{

Tobias Scheible
Referent, Autor & Softwareingenieur
Mobiel Zugriffe in Deutschalnd

Datum: Sonntag, 24. Februar 2013

Autor: Tobias Scheible

Kommentar(e): 11 Kommentare

Kategorie: Aktuelles

Tags: Handy, Mobile, Smartphone, Statistik, Web

Wie viele mobile Zugriffe gibt es in Deutschland?

Dass die mobile Nutzung immer mehr zunimmt, lese ich immer wieder. Häufig sind es aber nur Zahlen für den amerikanischen Markt. Aber wie sieht es denn eigentlich für Deutschland aus? Ich bin auf eine Statistik von Webtrekk gestoßen, die auf diese Frage eine Antwort liefert.

In der Pressemeldung Webtrekk Deutsche Webstatistik 4. Quartal 2012 (PDF) gibt es frische Zahlen für Deutschland. Webtrekk bietet verschiedene Web-Statstik-Dienste und veröffentlicht von allen Daten immer wieder Zusammenfassungen. Mit diesem Bericht können die Daten aus dem 1. Quartal mit den Daten aus dem 4. Quartal 2012 verglichen werden.

Im 1. Quartal lag die Nutzung von Desktops bei 91,1% und die von mobilen Geräten bei 8,2%. Im 4. Quartal ist der Wert für die Desktops auf 86,4% zurückgegangen und die mobile Nutzung stieg auf 13%.

Statistik Mobile-Zugriffe
Statistik – Verteilung Desktop- und Mobile-Zugriffe
Statistik Mobile-Zugriffe Statistik – Verteilung Desktop- und Mobile-Zugriffe
  • Artikel teilen:

Über Tobias Scheible

Tobias Scheible

Tobias Scheible arbeitet als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Hochschule Albstadt-Sigmaringen am Institut für wissenschaftliche Weiterbildung. Dort arbeitet er am Projekt „Open C3S - Open Competence Center for Cyber Security“ und entwickelt unter anderem das Studienmodul „Cloud Computing“ für den berufsbegleitenden Master-Studiengang IT-Governance, Risk and Compliance Management. Außerdem ist er begeisterter Web-Entwickler und realisiert bereits seit über 15 Jahre Web-Projekte.

Alle Blog-Artikel Website Facebook Twitter Xing

Kommentare

Alexander

Also bei uns sind es im Moment 7,3% die per Mobile unsere Seite ansteuern. Damit auch alles flott abläuft wird WP Touch verwendet. Sind dann zwar spärlicher aus, aber dafür ist es schnell und übersichtlich. Auf iPads und anderen Tablets wird selbstverständlich die normale Seite ausgeliefert.

Jan

Es ist wohl davon auszugehen, dass sich diese Entwicklung eher noch beschleunigen wird. Inzwischen haben fast alle Benutzer ein modernes Smartphone, mit dem man mobil ins Internet kommt. Die nächste große Welle, die Tablet-Computer, werden den Desktop fast zum Verschwinden bringen. Mit dem Tablet wird dann kosumiert und mit dem Desktop oder Notebook produziert. In den USA wurden im letzten Quartal erstmals mehr Tablets als Notebooks verkauft.

Roger

Es hat sich wohl noch nicht herumgesprochen, dass das auch mobil funktioniert. Irgendwie komisch, ich dachte auch immer, dass es sehr viel mehr Mobile sein müssten, da die Technik sich in diesem Bereich deutlich verbessert hat. Diese Statistik ist kaum zu glauben, aber die Zahlen weisen ja eine steigende Tendenz auf.

Jonas

Es bestätigt mich in der Annahme, dass Responsive-Designs mit Sicherheit irgendwann ihre Daseinsberechtigung haben, doch derzeitig irgendwie vollkommen unnötig sind. Ich sehe eher den Trend, dass die mobilen Gerätschaften immer, immer größer werden und frage mich eh, warum es essentiell ist, hierbei Acht zu geben.

Cheers und vielen Dank für die aufschlussreiche Grafik!

Daniel

Solche Zahlen sind immer wieder spannen dund interessant. Immer mehr gehen heutzutage mobil Online. Aber wie ransant das ganze wächst ist enorm. Gerade für Deutschland gibt es, wie du schreibst viel zu wenig Material dazu.

Nina

Meiner Meinung nach ist es immer wieder interesssant solche Zahlen zu sehen. Da ich mich sehr für das Them Mobilfunk und seine veränderungen in den Quatalen und Jahren interessiere.

Birgit

Ja, meiner Meinung nach auch.Es ist echt erstaunlich, wie schnell das wächst.

lg birgit

Anna

Es werden immer mehr werden, die mal schnell mobil Surfen. Ich gehöre ja auch dazu. Wir setzen daher immer mehr auf Responsive Designs.

Michaela

Wir verzeichnen in den letzten Jahren stetig wachsende Besucherzahlen über mobile Endgeräte, daher ist für uns Responsive Webdesign ein absolutes Muss. Schon jetzt kommen in der Regel 20% der Buchungen über Smartphone und Co. Ich bin fest überzeugt davon, dass in nicht allzu ferner Zukunft 50% und mehr unserer Besucher über mobile Geräte kommen werden.

Fabian

@Jonas

„Es bestätigt mich in der Annahme, dass Responsive-Designs mit Sicherheit irgendwann ihre Daseinsberechtigung haben, doch derzeitig irgendwie vollkommen unnötig sind.“

Bei solchen Kommentaren kann ich wirklich nur den Kopf schütteln. Fast jeder 2. trägt heute ein Smartphone mit sich um rum und nutzt darüber auch das Internet. Seiten die nicht responsive sind können teilweise überhaupt nicht richtig betrachtet und genutzt werden.

Ich denke das Smartphones nicht viel größer in Zukunft werden, denn man möchte es ja auch noch bequem mit sich herumtragen können und die Nutzung steigt stetig. Deshalb ist responsive Webdeisgn auf kurz oder lang ein Muss!

Matt

Wir haben schon vor längerer Zeit all unsere Seiten auf responsive Themes umgestellt, da wir gemerkt haben dass der Mobile Markt immer mehr an Gewicht zulegt.

Die interessante Frage für viele Startups dürfte sein: Wie kann ich diese Mobile Benutzer in Kunden verwandeln? Denn der Mobile traffic ist meistens nicht sehr kaufwillig.

Schreibe einen Kommentar!

Hilfe zum Kommentieren

Um kommentieren zu können, geben sie bitte mindestens ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse an. Bitte nutzen Sie die Kommentarfunktion nicht dazu, andere zu beleidigen oder Spam zu verbreiten. Trolle und Spammer sind hier unerwünscht! Unangemessene Kommentare, die zum Beispiel gegen geltendes Recht verstoßen oder eine Gefährdung anderer Besucher darstellen, werden gelöscht oder angepasst.

Name: Ihr Name, der oberhalb des Kommentars steht, gerne auch Ihren echten Namen, das erleichtert die Kommunikation für alle. Sollte ein Spam-Keyword als Name verwendet werden, kann dieses entfernt oder korrigiert werden.

E-Mail: Ihre E-Mail Adresse dient zur Identifizierung weiterer Kommentare und sie haben die Möglichkeit, ein Avatar-Bild zu verwenden. Dazu müssen Sie mit Ihrer E-Mail Adresse bei Gravatar angemeldet sein. Die E-Mail Adresse wird natürlich nicht veröffentlicht und nicht weitergegeben.

Website: Hier können Sie ihren eigenen Blog bzw. ihre eigene Website eintragen, dadurch wird Ihr Name und Ihr Avatar-Bild verlinkt. Werden rein kommerzielle Angebote offensichtlich beworben, setze ich den Link auf nofollow und unangemessene werden einfach entfernt.

Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> <hr> <big> <small> <sub> <sup> <u>

nach oben