{

Tobias Scheible
Referent, Autor & Softwareingenieur
Mehr Kontrast für Websites

Datum: Montag, 08. August 2011

Autor: Tobias Scheible

Kommentar(e): 6 Kommentare

Kategorie: Vermischtes

Tags: Design, Gestaltung, Kontrast, Webdesign

The Contrast Rebellion

Websites werden oft von Designern gestaltet, die nur die Ästhetik im Blick haben. Die Ästhetik ist natürlich wichtig, aber nicht der entscheidende Faktor für ein gutes Design. Eine schlechte Lesbarkeit durch zu wenig Kontrast wird oftmals während der Gestaltung nicht beachtet, denn als Designer liest man die Texte nicht so wie die späteren Website-Besucher.

Dagegen wurde jetzt die Contrast Rebellion ausgerufen, übrigens eine sehr schicke One-Page Website mit viel Kontrast.

Mehr Kontrast für Websites
Screenshot: Contrast Rebellion
  • Artikel teilen:

Über Tobias Scheible

Tobias Scheible

Tobias Scheible arbeitet als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Hochschule Albstadt-Sigmaringen am Institut für wissenschaftliche Weiterbildung. Dort arbeitet er am Projekt „Open C3S - Open Competence Center for Cyber Security“ und entwickelt unter anderem das Studienmodul „Cloud Computing“ für den berufsbegleitenden Master-Studiengang IT-Governance, Risk and Compliance Management. Außerdem ist er begeisterter Web-Entwickler und realisiert bereits seit über 15 Jahre Web-Projekte.

Alle Blog-Artikel Website Facebook Twitter Xing

Kommentare

Sabine

Eine Freundin von mir ist farbenblind und kann deshalb den Text recht vieler Webseiten nur mit Mühe entziffern. Ich denke, die Aspekte Kontrast bzw. Farbwahl werden zugunsten des Design oft vernachlässigt.

Sabine

P.S. Leider ist der Hinweis „Dein Kommentar muss noch moderiert werden“ auch für mich als Normalsichtige schwer zu lesen! Ich sage nur: Kontrast… 😉

Tobias Scheible

Dankeschön für den Hinweis – selber schreibt man sich selbst selten Kommentare 😉
Den Kommentarbereich will ich eh noch ein bisschen schicker und übersichtlicher machen.

Minon

Das Thema Kontraste wird leider wirklich allzu oft vernachlässigt. Ich selbst nehme mich da nicht raus. Hab auch schon mal bei meinen alten Projekten die Kontraste nachbessern müssen :-/ . Man sollte wirklich von Anfang an mehr darauf achten. Menschen mit Sehfehlern macht man das Erfassen des Inhalts damit wirklich wesentlich leichter.

btw: Ist wirklich schickes 1-Page Layout 🙂

Markus Reise

Geile Bewegung und geile Seite! Ich finde diesen Kontrast-Ansatz einfach genial! Obwohl schon davor die Webdesigner sich eindeutig in diese Richtung bewegen, wie ich finde.

Tommy

Finde die Seite geil und hoffe, dass das einigen die Augen öffnet. Zu oft macht man sich darüber einfach keine Gedanken.

Schreibe einen Kommentar!

Hilfe zum Kommentieren

Um kommentieren zu können, geben sie bitte mindestens ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse an. Bitte nutzen Sie die Kommentarfunktion nicht dazu, andere zu beleidigen oder Spam zu verbreiten. Trolle und Spammer sind hier unerwünscht! Unangemessene Kommentare, die zum Beispiel gegen geltendes Recht verstoßen oder eine Gefährdung anderer Besucher darstellen, werden gelöscht oder angepasst.

Name: Ihr Name, der oberhalb des Kommentars steht, gerne auch Ihren echten Namen, das erleichtert die Kommunikation für alle. Sollte ein Spam-Keyword als Name verwendet werden, kann dieses entfernt oder korrigiert werden.

E-Mail: Ihre E-Mail Adresse dient zur Identifizierung weiterer Kommentare und sie haben die Möglichkeit, ein Avatar-Bild zu verwenden. Dazu müssen Sie mit Ihrer E-Mail Adresse bei Gravatar angemeldet sein. Die E-Mail Adresse wird natürlich nicht veröffentlicht und nicht weitergegeben.

Website: Hier können Sie ihren eigenen Blog bzw. ihre eigene Website eintragen, dadurch wird Ihr Name und Ihr Avatar-Bild verlinkt. Werden rein kommerzielle Angebote offensichtlich beworben, setze ich den Link auf nofollow und unangemessene werden einfach entfernt.

Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> <hr> <big> <small> <sub> <sup> <u>

nach oben