{

Tobias Scheible
Referent, Autor & Softwareingenieur
Zehn interessante Dinge von Startups

Datum: Sonntag, 20. Mai 2012

Autor: Tobias Scheible

Kommentar(e): 4 Kommentare

Kategorie: Vermischtes

Tags: Erfahrungen, Startup, Wissen, lernen, t3n

Lernen von Startups

Yvonne Ortmann hat auf t3n.de einen interessanten Artikel über Startups veröffentlicht. Darin werden zehn Startups vorgestellt und was man von ihnen lernen kann. Da die meisten Startups nicht unbedingt profitorientiert starten, sind einige sehr interessante Dinge mit dabei.

Ich habe mal die wichtigsten Lektionen aus der Fotogalerie hier zusammengefasst:

+ Baue eine Community auf, pflege sie und die Nutzer werden für die Vermarktung sorgen.
+ Es ist jederzeit möglich, eine Branche zu reformieren – es erfordert nur kreative Denkansätze.
+ Etwas zurück zu geben, kann eine lebendige und soziale Community schaffen.
+ Gestalte deine Seite unkompliziert und einfach in der Nutzung, dann werden die Nutzer in Scharen kommen.
+ Eine PR-Katastrophe ist nur dann eine Katastrophe, wenn du es zulässt.
+ Manchmal ist die Entscheidung, das eigene Produkt kostenlos zur Verfügung zu stellen, der Schlüssel um Gewinne zu erzielen.
+ Sei nett zu deinen Kunden, dann sind sie nett zu dir.
+ Behandle deine Angestellten gut. Sie SIND dein Business.
+ Zukunftsmärkte anvisieren und dafür Produkte zu entwickeln, kann ein rentables Geschäftsmodell sein.
+ Erlösmodelle sollten nicht statisch sein sondern mit dem Unternehmen mitwachsen.

Hier geht es zum Artikel: „Zehn Startups, von denen Gründer lernen können“.

  • Artikel teilen:

Über Tobias Scheible

Tobias Scheible

Tobias Scheible arbeitet als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Hochschule Albstadt-Sigmaringen am Institut für wissenschaftliche Weiterbildung. Dort arbeitet er am Projekt „Open C3S - Open Competence Center for Cyber Security“ und entwickelt unter anderem das Studienmodul „Cloud Computing“ für den berufsbegleitenden Master-Studiengang IT-Governance, Risk and Compliance Management. Außerdem ist er begeisterter Web-Entwickler und realisiert bereits seit über 15 Jahre Web-Projekte.

Alle Blog-Artikel Website Facebook Twitter Xing

Kommentare

Katja

Nun ich denke deine Gedanken sind schon recht gut, doch leider vergessen viele Startups den Grundgedanken vor all dem.

Wenn die Geschäftsidee nicht gut ist, dann sind deine „Steps“ leider auch meist wenig wert, das Produkt und die Idee müssen einfach stimmen.

sara

Es muss das „Gesamtpaket“ passen und stimmig sein, damit das Vorhaben von Erfolg gekrönt ist.

Carl

Das „Behandle deine Angestellten gut. Sie SIND dein Business.“ gilt nicht nur für Startups sondern für den ganzen lifecycle der Firma.

Frank

Ich glaube, zwei wichtige Dinge sollten noch erwähnt werden:
1. Habe den Mut, auch mal einen etwas anderen Weg als die Anderen zu gehen
2. Übe dich in Ausdauer, manchmal kommt der Erfolg etwas später, aber dann richtig.

Grüße, Frank

Schreibe einen Kommentar!

Hilfe zum Kommentieren

Um kommentieren zu können, geben sie bitte mindestens ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse an. Bitte nutzen Sie die Kommentarfunktion nicht dazu, andere zu beleidigen oder Spam zu verbreiten. Trolle und Spammer sind hier unerwünscht! Unangemessene Kommentare, die zum Beispiel gegen geltendes Recht verstoßen oder eine Gefährdung anderer Besucher darstellen, werden gelöscht oder angepasst.

Name: Ihr Name, der oberhalb des Kommentars steht, gerne auch Ihren echten Namen, das erleichtert die Kommunikation für alle. Sollte ein Spam-Keyword als Name verwendet werden, kann dieses entfernt oder korrigiert werden.

E-Mail: Ihre E-Mail Adresse dient zur Identifizierung weiterer Kommentare und sie haben die Möglichkeit, ein Avatar-Bild zu verwenden. Dazu müssen Sie mit Ihrer E-Mail Adresse bei Gravatar angemeldet sein. Die E-Mail Adresse wird natürlich nicht veröffentlicht und nicht weitergegeben.

Website: Hier können Sie ihren eigenen Blog bzw. ihre eigene Website eintragen, dadurch wird Ihr Name und Ihr Avatar-Bild verlinkt. Werden rein kommerzielle Angebote offensichtlich beworben, setze ich den Link auf nofollow und unangemessene werden einfach entfernt.

Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> <hr> <big> <small> <sub> <sup> <u>

nach oben