Tobias Scheible Cyber Security & IT-Forensik Dozent
Eigene Cloud mit OwnCloud

OwnCloud Geburtstagskalender via CalDAV

OwnCloud ist eine schicke und gute Lösung, um ein persönliches System unter der eigenen Hoheit zu betreiben, zur Synchronisation von Daten, Kontakten und Kalendern. In der Weboberfläche werden im Kalender die Geburtstage der Kontakte automatisch in einem extra Kalender angezeigt. Synchronisiert man die Kalender mit einem Smartphone, wird dieser spezielle Kalender aber nicht automatisch eingebunden. Um dennoch den Geburtstagskalender einzubinden, muss man die spezielle URL kennen.

Sonntag, 23. November 2014
3 Kommentare

Ich habe selbst nach einer Lösung gesucht und bin im Blog von Max auf die Lösung gestoßen. Der Kalender hat den festen Namen „contact_birthdays“ und steht immer automatisch zur Verfügung, ohne dass er extra eingerichtet werden muss. Der CalDav Link für die Synchronisationen lautet dann (DOMAIN und USER muss angepasst werden):

http(s)://DOMAIN/remote.php/caldav/calendars/USER/contact_birthdays

Über Tobias Scheible

Tobias Scheible

Hallo, mein Name ist Tobias Scheible. Ich bin begeisterter Informatiker und Sicherheitsforscher mit den Schwerpunkten Cyber Security und IT-Forensik. Mein Wissen teile ich gerne anhand von Fachartikeln hier in meinem Blog. Als Referent halte ich Vorträge und Workshops für Verbände und Unternehmen u. a. auch offene Veranstaltungen für den VDI und die IHK.

Kommentare

Hubert Horn / TaunusBlogger

Toll – prima Tipp – 😉

GustavTrompete

Hi.

Dein Beitrag hat mir sehr weitergeholfen.
Mein Problem ist aber, dass ich Geburtstage gern vergesse OBWOHL sie in meinem Kalender stehen – ich brauche Benachrichtigungen.
Kann man das mit dem Geburtstagskalender von Owncloud irgendwie hinkriegen?

GustavTrompete

Thomas

Schöner Blog, hilft wirklich weiter 🙂

Schreibe einen Kommentar!

Hilfe zum Kommentieren

Um kommentieren zu können, geben sie bitte mindestens ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse an. Bitte nutzen Sie die Kommentarfunktion nicht dazu, andere zu beleidigen oder Spam zu verbreiten. Trolle und Spammer sind hier unerwünscht! Unangemessene Kommentare, die zum Beispiel gegen geltendes Recht verstoßen oder eine Gefährdung anderer Besucher darstellen, werden gelöscht oder angepasst.

Name: Ihr Name, der oberhalb des Kommentars steht, gerne auch Ihren echten Namen, das erleichtert die Kommunikation für alle. Sollte ein Spam-Keyword als Name verwendet werden, kann dieses entfernt oder korrigiert werden.

E-Mail: Ihre E-Mail Adresse dient zur Identifizierung weiterer Kommentare und sie haben die Möglichkeit, ein Avatar-Bild zu verwenden. Dazu müssen Sie mit Ihrer E-Mail Adresse bei Gravatar angemeldet sein. Die E-Mail Adresse wird natürlich nicht veröffentlicht und nicht weitergegeben.

Website: Hier können Sie ihren eigenen Blog bzw. ihre eigene Website eintragen, dadurch wird Ihr Name und Ihr Avatar-Bild verlinkt. Werden rein kommerzielle Angebote offensichtlich beworben, setze ich den Link auf nofollow und unangemessene werden einfach entfernt.

Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> <hr> <big> <small> <sub> <sup> <u>

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Mit dem Absenden anerkennen Sie die Datenschutzerklärung des Blogs.