Tobias Scheible
Web-Entwickler, Ingenieur & Dozent
Computerwurm Stuxnet
Dienstag, 14. Juni 2011
1 Kommentar

Stuxnet – eine neue Stufe im Cyberwar

Vor einem Jahr hat der Computerwurm Stuxnet eine neue Ebene der digitalen Kriegsführung eingeleitet. Bisher sind die Experten immer nur von der Möglichkeit ausgegangen, dass ein digitaler Angriff auf Industrieanlagen möglich ist. Stuxnet hat diese Theorie bestätigt.

Das Besondere an Stuxnet war die Komplexität und die Anzahl an Lücken, die dieser Schadcode ausgenutzt hat. Es wird spekuliert, dass die Atomanlagen im Iran das Ziel waren. Die Leute von Hungry Beast haben in einem gut gemachtem Video die Fakten zu Stuxnet zusammengefasst:

[UPDATE 26.10.2012] Leider funktioniert der eingebettete Video nicht mehr. Direkt auf YoutTube ansehen. [/UPDATE]

[UPDATE 26.10.2012] Die Arte Videos funktionieren auch nicht mehr. Und die Links hat Arte auch geändert??? [/UPDATE]

Ein interessanter Beitrag von Arte beschäftigt sich ebenfalls mit Stuxnet. In „Vom Digitalangriff zum Cyberkrieg?“ werden die Hintergründe und die Auswirkungen ausführlich beleuchtet. Jeder, der sich mit IT-Sicherheit beschäftigt, sollte sich dieses Video anschauen:

Ein weiterer Beitrag von Arte beschäftig sich mit der Welt der Hacker. Der Chaos Computer Club und die Gruppierung Anonymus werden vorgestellt. Ein Einblick in eine faszinierende Welt:

Über Tobias Scheible

Tobias Scheible

Ich arbeite als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Hochschule Albstadt-Sigmaringen. Dort bin ich in den Bereichen IT-Sicherheit und IT-Forensik tätig. Darüber hinaus beschäftige ich mich seit 2001 mit der Planung und Umsetzung von individuellen Web-Anwendungen. Mein Wissen teile ich gerne hier in meinem Blog, bei Vorträgen und auf Workshops.

Alle Blog-Artikel Über mich Facebook Twitter Xing

Kommentare

Dorian

Super Seite, gefaellt mir.

Schreibe einen Kommentar!

Hilfe zum Kommentieren

Um kommentieren zu können, geben sie bitte mindestens ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse an. Bitte nutzen Sie die Kommentarfunktion nicht dazu, andere zu beleidigen oder Spam zu verbreiten. Trolle und Spammer sind hier unerwünscht! Unangemessene Kommentare, die zum Beispiel gegen geltendes Recht verstoßen oder eine Gefährdung anderer Besucher darstellen, werden gelöscht oder angepasst.

Name: Ihr Name, der oberhalb des Kommentars steht, gerne auch Ihren echten Namen, das erleichtert die Kommunikation für alle. Sollte ein Spam-Keyword als Name verwendet werden, kann dieses entfernt oder korrigiert werden.

E-Mail: Ihre E-Mail Adresse dient zur Identifizierung weiterer Kommentare und sie haben die Möglichkeit, ein Avatar-Bild zu verwenden. Dazu müssen Sie mit Ihrer E-Mail Adresse bei Gravatar angemeldet sein. Die E-Mail Adresse wird natürlich nicht veröffentlicht und nicht weitergegeben.

Website: Hier können Sie ihren eigenen Blog bzw. ihre eigene Website eintragen, dadurch wird Ihr Name und Ihr Avatar-Bild verlinkt. Werden rein kommerzielle Angebote offensichtlich beworben, setze ich den Link auf nofollow und unangemessene werden einfach entfernt.

Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> <hr> <big> <small> <sub> <sup> <u>

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Mit dem Absenden anerkennen Sie die Datenschutzerklärung des Blogs.

nach oben