{

Tobias Scheible
Softwareingenieur & Blogger
Die optimale Überschrift als Infografik

Datum: Sonntag, 10. August 2014

Autor: Tobias Scheible

Kommentar(e): 5 Kommentare

Kategorie: Infografiken

Tags: Blog, Infografik, Überschrift

8 Tipps für die optimale Überschrift – Infografik

Acht von zehn Personen lesen die Überschrift eines Blog-Beitrags, aber nur zwei von zehn lesen dann auch noch den Rest des Artikels - sprich den kompletten Artikel. Überschriften sind der Türöffner für einen Artikel und müssen den Leser daher schnell überzeugen. Die Infografik von QuickSprout gibt Tipps, wie dir eine optimale Überschrift gelingt.

Infografik
8 Tipps für die optimale Überschrift
optimale Überschrift 8 Tipps für die optimale Überschrift

Quelle: QuickSprout | via: t3n

  • Artikel teilen:

Über Tobias Scheible

Tobias Scheible

Tobias Scheible arbeitet als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Hochschule Albstadt-Sigmaringen am Institut für wissenschaftliche Weiterbildung. Dort arbeitet er am Projekt „Open C3S - Open Competence Center for Cyber Security“ und entwickelt unter anderem das Studienmodul „Cloud Computing“ für den berufsbegleitenden Master-Studiengang IT-Governance, Risk and Compliance Management. Außerdem ist er begeisterter Web-Entwickler und realisiert bereits seit über 15 Jahre Web-Projekte.

Alle Blog-Artikel Website Facebook Twitter Xing

Kommentare

Nachhilfe

Sechs Wörter – So gibt’s kein Haiku!

Das war mein erster (jämmerlicher) Versuch.. Aber ich glaube, ich habe die Graphik trotzdem verinnerlicht. Vielen Dank!

Carsten

Echt erschreckend wie wichtig die Überschrift ist. Ich finde mehrere Punkte interessant. Ich wusste nicht, dass nur zwei von 10 Menschen, den Text lesen und auch nicht, dass in einer Überschrift nur das erste und dritte Wort wahrgenommen werden. Da muss man sich gut überlegen, was man wie formuliert. Für Social Media Strategie ist es sicherlich auch interessant, dass vor allem Worte wie „Stop“ zum sharen einladen.

Tim

Wirklich toller Artikel! Beim nächsten Mal bedenke ich, nur 6 Wörter zu benutzen, am besten sollte dann davon auch noch eines ein Negatives sein.

Sergej

Der Teil mit den Negativen Worten merkt man fast immer im Alltag. Ansonsten sehr unterhaltsamer Artikel!

Markus Knuff

Toller Artikel!
Da ich vor kurzem meine eigene Homepage an den start gebracht habe werde ich jetzt erstmal die Überschrift abändern müssen ^^!.
Mal sehen evlt fällt mir ja etwas ein wo ich gleichzeitig auch etwas negatives einbauen kann ;-). Das ist jedenfalls ein interessanter Gedanke und Ansatz mit solchen Worten wie “ Stop “ die leute zum weiterlesen und sharen einzuladen! Danke für die Anregungen.

Lg Markus.

Schreibe einen Kommentar!

Hilfe zum Kommentieren

Um kommentieren zu können, geben sie bitte mindestens ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse an. Bitte nutzen Sie die Kommentarfunktion nicht dazu, andere zu beleidigen oder Spam zu verbreiten. Trolle und Spammer sind hier unerwünscht! Unangemessene Kommentare, die zum Beispiel gegen geltendes Recht verstoßen oder eine Gefährdung anderer Besucher darstellen, werden gelöscht oder angepasst.

Name: Ihr Name, der oberhalb des Kommentars steht, gerne auch Ihren echten Namen, das erleichtert die Kommunikation für alle. Sollte ein Spam-Keyword als Name verwendet werden, kann dieses entfernt oder korrigiert werden.

E-Mail: Ihre E-Mail Adresse dient zur Identifizierung weiterer Kommentare und sie haben die Möglichkeit, ein Avatar-Bild zu verwenden. Dazu müssen Sie mit Ihrer E-Mail Adresse bei Gravatar angemeldet sein. Die E-Mail Adresse wird natürlich nicht veröffentlicht und nicht weitergegeben.

Website: Hier können Sie ihren eigenen Blog bzw. ihre eigene Website eintragen, dadurch wird Ihr Name und Ihr Avatar-Bild verlinkt. Werden rein kommerzielle Angebote offensichtlich beworben, setze ich den Link auf nofollow und unangemessene werden einfach entfernt.

Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> <hr> <big> <small> <sub> <sup> <u>

nach oben
Schatten