Tobias Scheible
Web-Entwickler, Ingenieur & Dozent
Zeitstrahl mit der Entwicklung der Google Suche
Freitag, 17. Februar 2012
4 Kommentare

Die Evolution der Suche bei Google

Google befindet sich Momentan in einem so großen Umbruch wie niemals zuvor. Google+ wird kontinuierlich ausgebaut und eher unbekanntere und nicht so erfolgreiche Dienste werden eingestellt. Aber das zentrale Element ist die Suche, und diese hat sich seit der Gründung von Google ebenfalls kontinuierlich weiterentwickelt.

Wann welche neuen Funktionen hinzugekommen sind hat Google in einem Video zusammengefasst:

Im offiziellen Google Blog wurde das Video noch mit einer schicken Grafik veröffentlicht:

Entwicklung der Suche von Google anhand eines Zeitstrahls
Zeitstrahl – Google Suche
Entwicklung der Suche von Google anhand eines Zeitstrahls Zeitstrahl – Google Suche

Über Tobias Scheible

Tobias Scheible

Ich arbeite als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Hochschule Albstadt-Sigmaringen. Dort bin ich in den Bereichen IT-Sicherheit und IT-Forensik tätig. Darüber hinaus beschäftige ich mich seit 2001 mit der Planung und Umsetzung von individuellen Web-Anwendungen. Mein Wissen teile ich gerne hier in meinem Blog, bei Vorträgen und auf Workshops.

Alle Blog-Artikel Über mich Facebook Twitter Xing

Kommentare

Fred vom Sauna Shop

Der Zeitstrahl ist wirklich toll. Da weiß man mal, wanndie tollen Funktionen, die man heute wie selbstverständlich nutzt, überhaupt online gegangen sind.

Philipp

Ich finde das einfach wahnsinn, was in den letzten Jahren bei google noch dazugekommen ist. Ich meine, die Idee von einer globalen Suchmaschine, ist ja schon klassen. Ich gehöre nämlich auch zu denjenigen Leuten, die am Tag mindestens 5 mal googeln und echt auf die Suchmaschine angewiesen sind. Aber das Insights for Search, die Shopping-Möglichkeit oder Streetview – erleichtern das Leben doch ungemein 😉

Anna (8select)

Einerseits finde ich es wahnsinnig beeindruckend, wie innovativ dieses Unternehmen immer noch ist und es trotz seiner Größe schafft, nicht schwerfällig zu werden und immer neue Ideen umzusetzen. Andererseits machen die mir auch irgendwie Angst, obwohl sie ja immer gerne noch ihren alten Slogan „don’t be evil“ zitieren und ganz philanthropisch geben. Man muss auch sehen, dass sich Google diese ganzen Innovationen, die ja in den meisten Fällen nicht direkt Geld abwerfen, nur leisten kann, weil sie mit Adwords ordentlich verdienen. Aber gut, anders geht es wohl auch nicht.

Hans-Peter

Ja, ja, die Erfolgsgeschichte dieses Unternehmens ist unglaublich. Als ich damals ins Internet eingestiegen bin, da waren Yahoo und AltaVista die Marktführer und heute weiß die junge Generation mit dem zweiten Namen bestimmt gar nichts anzufangen. *grin* Damals hätte niemand damit gerechnet, wie weit es Google einmal bringen wird. Heute dagegen wird nicht mehr eine Suchmaschine genutzt, sondern es wird einfach gegoogelt. :o)

Schreibe einen Kommentar!

Hilfe zum Kommentieren

Um kommentieren zu können, geben sie bitte mindestens ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse an. Bitte nutzen Sie die Kommentarfunktion nicht dazu, andere zu beleidigen oder Spam zu verbreiten. Trolle und Spammer sind hier unerwünscht! Unangemessene Kommentare, die zum Beispiel gegen geltendes Recht verstoßen oder eine Gefährdung anderer Besucher darstellen, werden gelöscht oder angepasst.

Name: Ihr Name, der oberhalb des Kommentars steht, gerne auch Ihren echten Namen, das erleichtert die Kommunikation für alle. Sollte ein Spam-Keyword als Name verwendet werden, kann dieses entfernt oder korrigiert werden.

E-Mail: Ihre E-Mail Adresse dient zur Identifizierung weiterer Kommentare und sie haben die Möglichkeit, ein Avatar-Bild zu verwenden. Dazu müssen Sie mit Ihrer E-Mail Adresse bei Gravatar angemeldet sein. Die E-Mail Adresse wird natürlich nicht veröffentlicht und nicht weitergegeben.

Website: Hier können Sie ihren eigenen Blog bzw. ihre eigene Website eintragen, dadurch wird Ihr Name und Ihr Avatar-Bild verlinkt. Werden rein kommerzielle Angebote offensichtlich beworben, setze ich den Link auf nofollow und unangemessene werden einfach entfernt.

Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> <hr> <big> <small> <sub> <sup> <u>

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Mit dem Absenden anerkennen Sie die Datenschutzerklärung des Blogs.

nach oben