Tobias Scheible
Web-Entwickler, Ingenieur & Dozent
Heise Security Plaza auf der CeBit
Montag, 14. März 2016
0 Kommentare

Vortrag auf der CeBIT in Hannover

Auf der CeBIT in Hannover hielt ich im Forum des Heise Security Plaza einen Vortrag zum Thema berufsbegleitende wissenschaftliche Weiterbildung. Mit dem Vortrag „Ihr Karriere-Boost - berufsbegleitende Weiterbildungen im Bereich Cyber Security“, der am 14.3.2016 von 17:00 – 17:30 Uhr stattfand, zeigte ich Chancen auf, welche ein Fernstudium bietet.

Dringend benötigte Sicherheitsexperten müssen aus- und fortgebildet werden, um mit einer sicheren IT-Infrastruktur die Informationsgesellschaft in Deutschland und darüber hinaus zu stärken. Umsetzungsnahes Wissen ist ein wesentlicher Schlüssel, um der wachsenden digitalen Bedrohung zu begegnen. In diesem Vortrag ging es darum, wie man sich berufsbegleitend auf hohem Niveau wissenschaftliche Qualifikationen anbieterneutral aneignen und akademische Abschlüsse erlangen kann.

Bedeutung der Weiterbildung

Die Technik entwickelt sich rasant weiter und durch kontinuierliche Weiterbildung bleibt man am Ball. Gerade die nebenberuflichen Fernstudiengänge bieten hier die optimalen Voraussetzungen, um qualifiziertes Wissen neben Beruf und Familie aufzubauen.

Studium neben dem Beruf

Mittlerweile existieren verschiedene Möglichkeiten für ein Studium neben dem Beruf. Dies reicht von Studiengängen, die in Teilzeit abends angeboten werden, über Studiengänge im Blended-Learning-Format bis hin zu reinen Onlinestudiengängen. Diese Angebote werden von privaten Einrichtungen, aber auch von immer mehr staatlichen Hochschulen und Universitäten angeboten.

Kooperative Studienangebote

Gerade im Bereich Cyber Security kann eine einzelne Einrichtung nur schwer alle Themengebiete mit entsprechendem Tiefgang abdecken. Daher verfolgen wir die Strategie, dass sich mehrere Partner zusammenschließen und gemeinsam einen Studiengang betreiben. Dadurch können wir auf die führenden Wissenschaftler und Didaktiker in den einzelnen Themenbereichen zurückgreifen.

Masterstudiengang Digitale Forensik

Der Studiengang Digitale Forensik der Hochschule Albstadt-Sigmaringen orientiert sich an den Bedürfnissen Berufstätiger aus den unterschiedlichsten Fachbereichen und ermöglicht damit einen intensiven Kompetenzaufbau neben Beruf oder Familie für die weitere Karriere im Bereich der digitalen Ermittlungen bzw. IT Forensik. Neben dem eigentlichen Ablauf des Studiengangs stellte ich den Inhalt einiger Module genauer vor und präsentierte die unterschiedlichen Prüfungsformen.

Wie versprochen, gibt es hier die Folien der Präsentation:

Über Tobias Scheible

Tobias Scheible

Ich arbeite als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Hochschule Albstadt-Sigmaringen. Dort bin ich in den Bereichen IT-Sicherheit und IT-Forensik tätig. Darüber hinaus beschäftige ich mich seit 2001 mit der Planung und Umsetzung von individuellen Web-Anwendungen. Mein Wissen teile ich gerne hier in meinem Blog, bei Vorträgen und auf Workshops.

Alle Blog-Artikel Über mich Facebook Twitter Xing

Kommentare

Es wurde noch kein Kommentar abgegeben.

Schreibe einen Kommentar!

Hilfe zum Kommentieren

Um kommentieren zu können, geben sie bitte mindestens ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse an. Bitte nutzen Sie die Kommentarfunktion nicht dazu, andere zu beleidigen oder Spam zu verbreiten. Trolle und Spammer sind hier unerwünscht! Unangemessene Kommentare, die zum Beispiel gegen geltendes Recht verstoßen oder eine Gefährdung anderer Besucher darstellen, werden gelöscht oder angepasst.

Name: Ihr Name, der oberhalb des Kommentars steht, gerne auch Ihren echten Namen, das erleichtert die Kommunikation für alle. Sollte ein Spam-Keyword als Name verwendet werden, kann dieses entfernt oder korrigiert werden.

E-Mail: Ihre E-Mail Adresse dient zur Identifizierung weiterer Kommentare und sie haben die Möglichkeit, ein Avatar-Bild zu verwenden. Dazu müssen Sie mit Ihrer E-Mail Adresse bei Gravatar angemeldet sein. Die E-Mail Adresse wird natürlich nicht veröffentlicht und nicht weitergegeben.

Website: Hier können Sie ihren eigenen Blog bzw. ihre eigene Website eintragen, dadurch wird Ihr Name und Ihr Avatar-Bild verlinkt. Werden rein kommerzielle Angebote offensichtlich beworben, setze ich den Link auf nofollow und unangemessene werden einfach entfernt.

Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> <hr> <big> <small> <sub> <sup> <u>

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Mit dem Absenden anerkennen Sie die Datenschutzerklärung des Blogs.

nach oben