Tobias Scheible
Web-Entwickler, Ingenieur & Dozent

Datum: Sonntag, 13. Februar 2011

Autor: Tobias Scheible

Kommentar(e): 0 Kommentare

Kategorie: Aktuelles

Tags: CSS3, HTML5, Beta, Internet Explorer, Microsoft, RC, Web-Browser

Der Internet Explorer 9 RC1 ist da!

Nachdem die erste Entwicklerversion im März 2010 und die Beta Version im September 2010 von Microsoft veröffentlicht worden sind, wurde nun der erste Release Candidate veröffentlicht. Damit steht die offizielle Auslieferung der Version 9 des Microsoft Web-Browsers kurz bevor.

Microsoft hat aus den Fehlern der letzten Jahre dazu gelernt und einen soliden Web-Browser entwickelt. So werden die neuen Standards wie HTML5 und CSS3 fast vollständig unterstützt. Auch SVG werden mit der Version 9 nun endlich angezeigt. Besonderen Wert wurden auf Sicherheit und Datenschutz gelegt, so werden jetzt auch einzelne Trecking-Pixel geblockt. Alle Informationen zu der neuen Version gibt es bei Golem. Der Release Candidate kann unter der Seite internet-explorer9.de heruntergeladen werden.

Das Beste am Internet Explorer 9 ist das Argument, welches er gegen den Internet Explorer 6 liefert. Die User, die am Internet Explorer festhalten wollen, aber nicht zu einem anderen Hersteller wechseln möchten, haben jetzt keine Wahl mehr. Der Internet Explorer 6 erschien nämlich am 26. August 2001 und wird somit dieses Jahr 10 Jahre alt. Eine 10 Jahre alte Software im Web Bereich? Wie sah die IT-Landschaft vor 10 Jahren aus und welche Hardware wurde damals genutzt?

Screenshot des neuen Microsoft Browsers
Screenshot des neuen Microsoft Browsers IE9
Screenshot des neuen Microsoft Browsers Screenshot des neuen Microsoft Browsers IE9

Leider läuft die Version 9 nur unter Windows Vista und Windows 7 und schließt damit die älteren Systeme aus, die nicht upgedatet werden. Aber ich hoffe mal, dass Microsoft bei der Veröffentlichung der fertigen Version ordentlich die Werbetrommel rühren wird und dass viele Medien und Blogger darüber berichten werden, so dass die breite Maße dies wahrnimmt und sich dann dadurch möglichst viele Menschen für moderne Web-Browser interessieren werden.

Grundsätzlich finde ich persönlich die Entwicklung von Microsoft sehr gut. Die Version 9 macht einen sehr guten und flotten Eindruck. Und da bekanntlich die Konkurrenz das Geschäft belebt, kann das nur Vorteile für die Web-Entwicklung haben. Denn wenn die IT-Größen Apple, Google, Mozilla und Microsoft um die Gunst der User und der Web-Entwickler kämpfen, wird die Entwicklung in den nächsten Jahren rasant voran gehen. Spannend wird auf jeden Fall, wie der Markt sich jetzt verändert.

  • Artikel teilen:

Über Tobias Scheible

Tobias Scheible

Tobias Scheible arbeitet als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Hochschule Albstadt-Sigmaringen. Dort ist er als Autor und e-Tutor im Masterstudiengang Digitale Forensik tätig und leite im Bachelorstudiengang IT Security Praktika rund um das Thema Informationssicherheit. Darüber hinaus ist er Mitinitiator des Kompetenzzentrums Cyber Security Lab, welches Forschungsprojekte auf dem Gebiet der IT-Sicherheit koordiniert. Zusätzlich hält er Vorträge und Workshops zu aktuellen Themen der IT-Sicherheit.

Alle Blog-Artikel Website Facebook Twitter Xing

Kommentare

Es wurde noch kein Kommentar abgegeben.

Schreibe einen Kommentar!

Hilfe zum Kommentieren

Um kommentieren zu können, geben sie bitte mindestens ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse an. Bitte nutzen Sie die Kommentarfunktion nicht dazu, andere zu beleidigen oder Spam zu verbreiten. Trolle und Spammer sind hier unerwünscht! Unangemessene Kommentare, die zum Beispiel gegen geltendes Recht verstoßen oder eine Gefährdung anderer Besucher darstellen, werden gelöscht oder angepasst.

Name: Ihr Name, der oberhalb des Kommentars steht, gerne auch Ihren echten Namen, das erleichtert die Kommunikation für alle. Sollte ein Spam-Keyword als Name verwendet werden, kann dieses entfernt oder korrigiert werden.

E-Mail: Ihre E-Mail Adresse dient zur Identifizierung weiterer Kommentare und sie haben die Möglichkeit, ein Avatar-Bild zu verwenden. Dazu müssen Sie mit Ihrer E-Mail Adresse bei Gravatar angemeldet sein. Die E-Mail Adresse wird natürlich nicht veröffentlicht und nicht weitergegeben.

Website: Hier können Sie ihren eigenen Blog bzw. ihre eigene Website eintragen, dadurch wird Ihr Name und Ihr Avatar-Bild verlinkt. Werden rein kommerzielle Angebote offensichtlich beworben, setze ich den Link auf nofollow und unangemessene werden einfach entfernt.

Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> <hr> <big> <small> <sub> <sup> <u>

nach oben