Tobias Scheible Cyber Security & IT-Forensik Dozent
Zeitschrift Web & Mobile Developer

Artikel im Web & Mobile Developer Magazin

Es gibt zahlreiche Website-Geschwindigkeitsmythen. Warum manche Empfehlungen mehr schaden als nutzen, erläutere ich in meinem Artikel „Fallstricke bei der Optimierung“, der in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift Web & Mobile Developer erschienen ist.

Mehr Geschwindigkeit für Websites durch neue Technologien
Web & Mobile Developer Magazin
Website-Geschwindigkeitsmythen – warum manche Empfehlungen mehr schaden als nutzen. Web & Mobile Developer Magazin

Um ein positives Nutzererlebnis zu schaffen, ist die Geschwindigkeit einer Website wichtig. Diese Tatsache ist eigentlich schon länger bekannt. Das Thema wurde jedoch sehr stark forciert, nachdem Google 2010 bekanntgegeben hatte, dass die Geschwindigkeit Einfluss auf das Ranking hat. Außerdem wurde Anfang 2018 noch deutlicher auf die Position der Google-Suchergebnisse von Mobile-Websites in Abhängigkeit der Geschwindigkeit hingewiesen. Seitdem haben viele Web-Entwickler das Thema auf der Agenda.

Neben den Entwicklern der Websites beschäftigen sich auch die Entwickler der Webbrowser mit diesem Thema und führen kontinuierlich neue Methoden zur Optimierung ein. Gleichzeitig werden neue Netzwerktechnologien entwickelt, die ebenfalls einen positiven Einfluss haben. Mit der Einführung von HTTP/2 verbesserte sich beispielsweise die Geschwindigkeit in vielen Fällen bereits mit der Aktivierung des neuen Protokolls, ohne dass sich die Entwickler hierfür mit dem Thema intensiver auseinandersetzen mussten. Damit wurden zum Beispiel auch viele Optimierungsmethoden obsolet. Allerdings geistern immer noch viele Mythen zur Website-Performance durch verschiedene Blogs, die häufig die Codequalität einer Seite verschlechtern oder die sich sogar negativ auf die Ladezeiten von modernen Systemen auswirken.

Mit diesen Mythen und einigen anderen Methoden zur Optimierung der Geschwindigkeit habe ich mich im Artikel des Magazins auseinandergesetzt. Am Ende habe ich noch einen Ausblick auf HTTP/3 gegeben.

Der Artikel „Mehr Geschwindigkeit für Websites dank neuer Technologien – Fallstricke bei der Optimierung“ ist in der Ausgabe 4/2020 der Zeitschrift Web & Mobile Developer auf den Seiten 106 bis 109 erschienen.

Über Tobias Scheible

Tobias Scheible

Hallo, mein Name ist Tobias Scheible. Ich bin begeisterter Informatiker und Sicherheitsforscher mit den Schwerpunkten Cyber Security und IT-Forensik. Mein Wissen teile ich gerne anhand von Fachartikeln hier in meinem Blog. Als Referent halte ich Vorträge und Workshops für Verbände und Unternehmen u. a. auch offene Veranstaltungen für den VDI und die IHK.

Kommentare

Es wurde noch kein Kommentar abgegeben.

Schreibe einen Kommentar!

Hilfe zum Kommentieren

Um kommentieren zu können, geben sie bitte mindestens ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse an. Bitte nutzen Sie die Kommentarfunktion nicht dazu, andere zu beleidigen oder Spam zu verbreiten. Trolle und Spammer sind hier unerwünscht! Unangemessene Kommentare, die zum Beispiel gegen geltendes Recht verstoßen oder eine Gefährdung anderer Besucher darstellen, werden gelöscht oder angepasst.

Name: Ihr Name, der oberhalb des Kommentars steht, gerne auch Ihren echten Namen, das erleichtert die Kommunikation für alle. Sollte ein Spam-Keyword als Name verwendet werden, kann dieses entfernt oder korrigiert werden.

E-Mail: Ihre E-Mail Adresse dient zur Identifizierung weiterer Kommentare und sie haben die Möglichkeit, ein Avatar-Bild zu verwenden. Dazu müssen Sie mit Ihrer E-Mail Adresse bei Gravatar angemeldet sein. Die E-Mail Adresse wird natürlich nicht veröffentlicht und nicht weitergegeben.

Website: Hier können Sie ihren eigenen Blog bzw. ihre eigene Website eintragen, dadurch wird Ihr Name und Ihr Avatar-Bild verlinkt. Werden rein kommerzielle Angebote offensichtlich beworben, setze ich den Link auf nofollow und unangemessene werden einfach entfernt.

Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> <hr> <big> <small> <sub> <sup> <u>

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Mit dem Absenden anerkennen Sie die Datenschutzhinweis des Blogs.