scheible.it - Tobias Scheible
Geschichte der IT-Sicherheit
Donnerstag, 15. November 2018
0 Kommentare

Vortrag Smart Textiles & IT-Sicherheit

Informatik ist keine in sich geschlossene Disziplin, denn Rechnersysteme kommen in allen Bereichen unseres Lebens vor und so auch in Textil- und Bekleidungsprodukten. Gatex, das Aus- und Weiterbildungszentrum der Textilindustrie, hat mich daher gebeten, einen interdisziplinären Cyber Security Vortrag zu halten.

In meinem Vortrag „Smart Textiles & IT-Sicherheit“ verband ich die beiden spannenden Welten Textil und Informatik miteinander. Zum Einstieg erläuterte ich, warum die Informatik ohne textile Produkte nicht funktionieren würde. Dazu zeigte ich eine Festplatte, in der sich zum einen eine Membran an der Oberseite befindet, um einen Druckausgleich herstellen zu können, ohne dass dabei Partikel eindringen können. Zum anderen befindet sich noch ein kleines „Kissen“ direkt neben den Magnetscheiben in einem extra Kanal, um die Laufeigenschaften zu verbessern. Damit wird die Lautstärke der Festplatte reduziert und Vibrationen entgegengewirkt und damit die Laufruhe verbessert.

TEXT
Vortrag Smart Textiles & IT-Sicherheit
TEXT Cyber Security Vortrag – Smart Textiles & IT-Sicherheit

Danach gab ich eine Einführung für Nicht-Informatiker, warum es überhaupt IT-Sicherheitsvorfälle gibt. Dazu begann ich in der Vergangenheit und stellte die ersten Hacks vor und die damalige eher „spielerische“ Herausforderung. Nachdem die Systeme immer sicherer geworden sind, ging es darum, die ersten Schwachstellen zu finden und diese auszunutzen. Im weiteren Verlauf wurde zunehmend die organisierte Kriminalität aktiv, da sich durch Trojaner, die z.B. Bankingdaten abfingen, Geld verdienen ließ. Dies gipfelte in die heute sehr verbreiteten Kryptotrojaner. In diesem Segment finden wir heutzutage professionelle Strukturen mit verschiedenen Zwischenhändlern vor.

Anschließend gab ich noch einen Ausblick auf die Zukunft der IT Security. Dazu zeigte ich verschiedene Hacks auf Geräten aus dem Bereich Internet-of-Things. Diese stehen oft nicht im Fokus einer ganzheitlichen Abwehrstrategie und stellen deshalb ein Sicherheitsrisiko dar. Zum Abschluss stellte ich wieder die Verbindung zu Smart Textils her. Am Beispiel von integrierten RFID-Chips zeigte ich, wie neuartige Angriffsszenarien entstehen können und welche Vermeidungsmaßnahmen in Zukunft notwendig werden.

Über die Gatex

Die Gatex ist das Aus- und Weiterbildungszentrum der Textilindustrie, eine der traditionsreichsten, leistungsfähigsten und modernen Wirtschaftszweige des Landes. Sie unterstützt die Unternehmen mit praxisbezogenen Bildungskonzepten bei ihrer Personalentwicklung. Seit nahezu drei Jahrzehnten fördert, intensiviert und erweitert sie die betriebliche Ausbildung des Fachkräftenachwuchses dieser Branche und ist somit die unverzichtbare dritte Säule in der dualen Ausbildung. Weitere Infos: die-gatex.de

Cyber Security Vortrag

Wie versprochen, gibt es hier die Folien des Vortrags Smart Textiles & IT-Sicherheit (PDF):

Über Tobias Scheible

Tobias Scheible

Ich arbeite als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Hochschule Albstadt-Sigmaringen. Dort bin ich in den Bereichen IT-Sicherheit und IT-Forensik tätig. Darüber hinaus beschäftige ich mich seit 2001 mit der Planung und Umsetzung von individuellen Web-Anwendungen. Mein Wissen teile ich gerne hier in meinem Blog, bei Vorträgen und auf Workshops.

Alle Blog-Artikel Über mich Facebook Twitter Xing

Kommentare

Es wurde noch kein Kommentar abgegeben.

Schreibe einen Kommentar!

Hilfe zum Kommentieren

Um kommentieren zu können, geben sie bitte mindestens ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse an. Bitte nutzen Sie die Kommentarfunktion nicht dazu, andere zu beleidigen oder Spam zu verbreiten. Trolle und Spammer sind hier unerwünscht! Unangemessene Kommentare, die zum Beispiel gegen geltendes Recht verstoßen oder eine Gefährdung anderer Besucher darstellen, werden gelöscht oder angepasst.

Name: Ihr Name, der oberhalb des Kommentars steht, gerne auch Ihren echten Namen, das erleichtert die Kommunikation für alle. Sollte ein Spam-Keyword als Name verwendet werden, kann dieses entfernt oder korrigiert werden.

E-Mail: Ihre E-Mail Adresse dient zur Identifizierung weiterer Kommentare und sie haben die Möglichkeit, ein Avatar-Bild zu verwenden. Dazu müssen Sie mit Ihrer E-Mail Adresse bei Gravatar angemeldet sein. Die E-Mail Adresse wird natürlich nicht veröffentlicht und nicht weitergegeben.

Website: Hier können Sie ihren eigenen Blog bzw. ihre eigene Website eintragen, dadurch wird Ihr Name und Ihr Avatar-Bild verlinkt. Werden rein kommerzielle Angebote offensichtlich beworben, setze ich den Link auf nofollow und unangemessene werden einfach entfernt.

Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> <hr> <big> <small> <sub> <sup> <u>

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Mit dem Absenden anerkennen Sie die Datenschutzerklärung des Blogs.

nach oben