Tobias Scheible
Web-Entwickler, Ingenieur & Dozent

Datum: Sonntag, 23. Januar 2011

Autor: Tobias Scheible

Kommentar(e): 0 Kommentare

Kategorie: Web Development

Tags: CSS3, Design, Gestaltung, HTML5, Logo, W3C

Neues Logo für HTML5

Das ist der Slogan des neuen HTML5 Logos, welches vom W3C vorgestellt worden ist. Eine kleine Mischung aus Superman-Style und 90er Jahre-Typographie, aber wenigstens keine Web 2.0 Schatten und runde Kanten spiegeln sich im Design wider. Braucht ein Web-Standard aber überhaupt ein Logo?

Aber auf jeden Fall. Jede Bewegung braucht ein Symbol, mit dem sich die Anhänger mit einer Idee identifizieren können. So wie das Thema in verschiedenen Blogs gleich diskutiert worden ist, spürt man auch die Begeisterung dafür. In den Kommentaren des Fontblog, hat sich eine ausführliche Diskussion zur Gestaltung entwickelt. Die offizielle Seite zu dem Logo ist übrigens sehr gut gestaltet und übersichtlich aufgebaut. Dort gibt es auch Aufkleber und T-Shirts mit dem neuen HTML5 Logo zu kaufen.

Zu dem Logo können noch bis zu acht technische Eigenschaften hinzugefügt werden. Dabei geht es um die Techniken Semantiken, Offline-Speicher, Gerätezugriff, Konnektivität, Multimedia, 3D/Grafik-Effekte Geschwindigkeit/Integration und Styling (CSS3).  Auf der Seite befindet sich ein Generator, mit dem das Logo mit den entsprechenden Attributen generiert werden kann. Leider sind die Attribute alles andere als leicht verständlich geraten.

Das Logo mit den Attributen aus dem Generator
HTML5 Logo mit den erweiterten Technologien

Ein bisschen komisch finde ich, dass die Techniken für CSS und SVG Grafiken unter diesem „Banner“ zusammengefasst sind. Beides sind eigenständige Technologien, die sich unabhängig von HTML5 entwickelt haben und auch weiterentwickelt werden. Genauso die WebFonts , die innerhalb von CSS3 anzuordnen sind. HTML5 und alle andere Technologien hätten eigentlich unter einem Webstandard Logo vereinigt gehört. Aber eigentlich egal – ich finde das Logo super. Und solange dieses Logo die Verbreitung und Etablierung von Webstandards fördert, kann ich über solche Details hinwegsehen. Der Zweck heiligt die Mittel.

Ich spiele momentan mit dem Gedanken, mir ein neues Layout für meinen Blog zu programmieren. Dann werden natürlich möglichst viele neue Techniken eingesetzt. Bei einem privaten Blog kann man ja alte Browser zum Glück konsequent ignorieren. Auf jeden Fall wird das HTML5 Logo meinen Blog zieren.

  • Artikel teilen:

Über Tobias Scheible

Tobias Scheible

Tobias Scheible arbeitet als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Hochschule Albstadt-Sigmaringen. Dort ist er als Autor und e-Tutor im Masterstudiengang Digitale Forensik tätig und leite im Bachelorstudiengang IT Security Praktika rund um das Thema Informationssicherheit. Darüber hinaus ist er Mitinitiator des Kompetenzzentrums Cyber Security Lab, welches Forschungsprojekte auf dem Gebiet der IT-Sicherheit koordiniert. Zusätzlich hält er Vorträge und Workshops zu aktuellen Themen der IT-Sicherheit.

Alle Blog-Artikel Website Facebook Twitter Xing

Kommentare

Es wurde noch kein Kommentar abgegeben.

Schreibe einen Kommentar!

Hilfe zum Kommentieren

Um kommentieren zu können, geben sie bitte mindestens ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse an. Bitte nutzen Sie die Kommentarfunktion nicht dazu, andere zu beleidigen oder Spam zu verbreiten. Trolle und Spammer sind hier unerwünscht! Unangemessene Kommentare, die zum Beispiel gegen geltendes Recht verstoßen oder eine Gefährdung anderer Besucher darstellen, werden gelöscht oder angepasst.

Name: Ihr Name, der oberhalb des Kommentars steht, gerne auch Ihren echten Namen, das erleichtert die Kommunikation für alle. Sollte ein Spam-Keyword als Name verwendet werden, kann dieses entfernt oder korrigiert werden.

E-Mail: Ihre E-Mail Adresse dient zur Identifizierung weiterer Kommentare und sie haben die Möglichkeit, ein Avatar-Bild zu verwenden. Dazu müssen Sie mit Ihrer E-Mail Adresse bei Gravatar angemeldet sein. Die E-Mail Adresse wird natürlich nicht veröffentlicht und nicht weitergegeben.

Website: Hier können Sie ihren eigenen Blog bzw. ihre eigene Website eintragen, dadurch wird Ihr Name und Ihr Avatar-Bild verlinkt. Werden rein kommerzielle Angebote offensichtlich beworben, setze ich den Link auf nofollow und unangemessene werden einfach entfernt.

Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> <hr> <big> <small> <sub> <sup> <u>

nach oben