scheible.it - Tobias Scheible
Open SOurce Web-Statistik Software Piwik
Sonntag, 30. März 2014
1 Kommentar

Neue Artikelserie: Optimales Tracking mit Piwik

Piwiki ist eine weit verbreitete und sehr funktionsreiche OpenSource Web-Statistik Software, die sich großer Beliebtheit erfreut. Ich habe diese Artikelserie ins Leben gerufen um aufzuzeigen, welche Tracking-Methoden am effektivsten sind, welche Datenschutzrichtlinien umgesetzt werden müssen und wie mit AdBlockern umgegangen werden soll.

Piwik Statistik
Piwik Oberfläche
Piwik Backend Piwik Oberfläche

Vor kurzem habe ich darüber geschrieben, wie das beliebte OpenSource Web-Statistik Tool Piwik mit einer möglichst geringen Unterbrechung auf einen neuen Server umgezogen werden kann und welche Neuerungen die Version 2.0 von Piwik gebracht hat. In dieser Artikelserie möchte ich nun in die Materie tiefer einsteigen und aufzeigen, welche Gedanken ich mir zu Piwik in letzter Zeit gemacht habe.

Die folgenden Artikel werden in den nächsten Wochen erscheinen:

Piwik Tracking-Methoden (JavaScript, Image & PHP)
Piwik und das Thema Datenschutz
Piwik Cloaking – Schutz vor Werbe-Blocker
Piwik-Tracking ohne Footprint
Besuche, aber keine Besucher erfassen
Piwik-PHP-Tracking optimieren

Über Tobias Scheible

Tobias Scheible

Ich arbeite als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Hochschule Albstadt-Sigmaringen. Dort bin ich in den Bereichen IT-Sicherheit und IT-Forensik tätig. Darüber hinaus beschäftige ich mich seit 2001 mit der Planung und Umsetzung von individuellen Web-Anwendungen. Mein Wissen teile ich gerne hier in meinem Blog, bei Vorträgen und auf Workshops.

Alle Blog-Artikel Über mich Facebook Twitter Xing

Kommentare

Nathalie

Hört sich gut an, freue mich schon auf die Artikel!

Schreibe einen Kommentar!

Hilfe zum Kommentieren

Um kommentieren zu können, geben sie bitte mindestens ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse an. Bitte nutzen Sie die Kommentarfunktion nicht dazu, andere zu beleidigen oder Spam zu verbreiten. Trolle und Spammer sind hier unerwünscht! Unangemessene Kommentare, die zum Beispiel gegen geltendes Recht verstoßen oder eine Gefährdung anderer Besucher darstellen, werden gelöscht oder angepasst.

Name: Ihr Name, der oberhalb des Kommentars steht, gerne auch Ihren echten Namen, das erleichtert die Kommunikation für alle. Sollte ein Spam-Keyword als Name verwendet werden, kann dieses entfernt oder korrigiert werden.

E-Mail: Ihre E-Mail Adresse dient zur Identifizierung weiterer Kommentare und sie haben die Möglichkeit, ein Avatar-Bild zu verwenden. Dazu müssen Sie mit Ihrer E-Mail Adresse bei Gravatar angemeldet sein. Die E-Mail Adresse wird natürlich nicht veröffentlicht und nicht weitergegeben.

Website: Hier können Sie ihren eigenen Blog bzw. ihre eigene Website eintragen, dadurch wird Ihr Name und Ihr Avatar-Bild verlinkt. Werden rein kommerzielle Angebote offensichtlich beworben, setze ich den Link auf nofollow und unangemessene werden einfach entfernt.

Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> <hr> <big> <small> <sub> <sup> <u>

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Mit dem Absenden anerkennen Sie die Datenschutzerklärung des Blogs.

nach oben