{

Tobias Scheible
Autor, Referent & IT-Sicherheitsexperte
Piwik Version 2.0

Datum: Dienstag, 17. Dezember 2013

Autor: Tobias Scheible

Kommentar(e): 4 Kommentare

Kategorie: Aktuelles

Tags: jQuery, Piwik, Statistik, PHP, Analyse, OpenSource

Piwik 2.0 im neuen Gewand

Das beliebte OpenSource Web-Statistik Tool Piwik ist in der neuen Version 2.0 erschienen. Neu wurde ein Marktplatz für Plugins und Themes eingeführt, damit diese direkt in Piwik installiert werden können. Am auffälligsten ist natürlich das neue Standardtemplate „Morpheus“ im Flat-Design Stil.

TreemapVisualization Plugin
TreemapVisualization Plugin
TreemapVisualization Plugin TreemapVisualization Plugin

In der Version 2.0 von Piwik wurde vor allem viel an der Basis verbessert. Die gesamte Architektur wurde auf die PHP-Version 5.3 aktualisiert, PHP-Namespaces wurden eingeführt, die Template-Engine von Smarty zu Twig gewechselt, LESS wird für CSS eingesetzt und mehrere externe Module wurden auf den neuesten Stand gebracht. Plugins und Themes können jetzt direkt über die Piwik-Oberfläche installiert werden, ohne dass diese manuell hochgeladen werden müssen. Momentan ist die Auswahl noch recht klein, aber das Plugin „TreemapVisualization“ ist schon einmal sehr interessant. Alle Änderungen gibt es übersichtlich im offiziellen Blog-Eintrag.

Das neue Theme finde ich sehr gut gelungen und deutlich zeitgemäßer als bisher. Auch das neue Design des Logos finde ich klasse – weg von der bunten Mixtur hin zu einem klaren und prägnanten Stil.

Piwik - Open Analytics Platform
Piwik – Open Analytics Platform | Version 2.0
Piwik - Version 2.0 Piwik – Open Analytics Platform | Version 2.0

Das Update hat bei mir fast ohne Probleme geklappt. Nach der automatischen Aktualisierung wurde nur eine weiße Seite angezeigt. Mit einem erneuten Aufruf kam ich dann aber direkt zur Aktualisierung der Datenbank und von dort wieder direkt in das Dashboard von Piwik.

Wer sich das System live anschauen möchte, findet auf der offiziellen Seite die Demo.

  • Artikel teilen:

Über Tobias Scheible

Tobias Scheible

Tobias Scheible arbeitet als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Hochschule Albstadt-Sigmaringen. Dort ist er als Autor und e-Tutor im Masterstudiengang Digitale Forensik tätig und leite im Bachelorstudiengang IT Security Praktika rund um das Thema Informationssicherheit. Darüber hinaus ist er Mitinitiator des Kompetenzzentrums Cyber Security Lab, welches Forschungsprojekte auf dem Gebiet der IT-Sicherheit koordiniert. Zusätzlich hält er Vorträge und Workshops zu aktuellen Themen der IT-Sicherheit.

Alle Blog-Artikel Website Facebook Twitter Xing

Kommentare

Gregor

Piwik benutz ich nun auch seit einiger Weile und freue mich über jedes Update. Dieses war etwas größer und toller, die neue Aufmachung gefällt mir echt sehr sehr gut 🙂

Grüße Gregor

Piwik ohne Datenverlust / unterbrechungsfrei umziehen › Web Development Blog

[…] erfassen kann. Kürzlich wurde Piwik mit einer neuen Optik und zahlreichen Verbesserungen auf die Version 2.0 aktualisiert. Zieht man Piwik komplett mit einer Domain auf einen neunen Server, ist die […]

Paulo

Da ich kein Online-Marketer bin kann ich zu den Daten nichts sagen, zumindest zeigen aber Piwik und Google-Analytics andere Werte, aber der Grund wieso ich kein Piwik benutze war die Benutzerfreundlichkeit.

Ich habe mir damals 1.6 genauer angeschaut, war leider eher entäuschend. Bei 2.0 scheint sich aber einiges verbesser zu haben, oder nicht?

Wie sieht es aus mit der Verschlüsselung, hat man das Problem auch hier?

Neue Artikelserie: Optimales Tracking mit Piwik › Web Development Blog

[…] geringen Unterbrechung auf einen neuen Server umgezogen werden kann und welche Neuerungen die Version 2.0 von Piwik gebracht hat. In dieser Artikelserie möchte ich nun in die Materie tiefer einsteigen und […]

Schreibe einen Kommentar!

Hilfe zum Kommentieren

Um kommentieren zu können, geben sie bitte mindestens ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse an. Bitte nutzen Sie die Kommentarfunktion nicht dazu, andere zu beleidigen oder Spam zu verbreiten. Trolle und Spammer sind hier unerwünscht! Unangemessene Kommentare, die zum Beispiel gegen geltendes Recht verstoßen oder eine Gefährdung anderer Besucher darstellen, werden gelöscht oder angepasst.

Name: Ihr Name, der oberhalb des Kommentars steht, gerne auch Ihren echten Namen, das erleichtert die Kommunikation für alle. Sollte ein Spam-Keyword als Name verwendet werden, kann dieses entfernt oder korrigiert werden.

E-Mail: Ihre E-Mail Adresse dient zur Identifizierung weiterer Kommentare und sie haben die Möglichkeit, ein Avatar-Bild zu verwenden. Dazu müssen Sie mit Ihrer E-Mail Adresse bei Gravatar angemeldet sein. Die E-Mail Adresse wird natürlich nicht veröffentlicht und nicht weitergegeben.

Website: Hier können Sie ihren eigenen Blog bzw. ihre eigene Website eintragen, dadurch wird Ihr Name und Ihr Avatar-Bild verlinkt. Werden rein kommerzielle Angebote offensichtlich beworben, setze ich den Link auf nofollow und unangemessene werden einfach entfernt.

Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> <hr> <big> <small> <sub> <sup> <u>

nach oben