scheible.it - Tobias Scheible
Moderne Didatik in der Hochschule
Freitag, 13. Oktober 2017
0 Kommentare

[Workshop] Smart Teaching Tools

Effektive Didaktik ist für mich der Schlüssel zu guter Lehre. Neben der Teilnahme an Veranstaltungen rund um die Didaktik, gebe ich Bekannten und Kollegen immer wieder Tipps zur effektiven Nutzung von Rechnern und Tools in der Lehre. Daraus ist die Idee entstanden, den Workshop Smart Teaching Tools selbst anzubieten.

Im Rahmen des Programms der GHD (Geschäftsstelle der Studienkommission für Hochschuldidaktik an Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg) bot ich zusammen mit Prof. Manuela Bräuning zum Thema Smart Teaching Tools ein selbst entwickeltes Seminar an. Es ging dabei darum, wie didaktische Konzepte mit multimedialer Unterstützung realisiert werden können und Studierende zum Beispiel mit ihren Smartphones sinnvoll in die Lehre integriert werden können. In diesem Didaktik-Workshop erhielten die Teilnehmer einen Überblick über die Formen und Einsatzmöglichkeiten von smarten Teaching Tools. Sie lernten gewinnbringende Möglichkeiten der digitalen Präsentation von Inhalten kennen. Gemeinsam diskutieren wir im Anschluss, für welchen Zweck sich welche digitale Unterstützung am besten eignet.

Inhalte des Smart Teaching Tools Workshops:
+ Umsetzung didaktischer Konzepte mittels Präsentationsprogrammen (z.B. PowerPoint)
+ Bessere Inhaltsvermittlung durch optimierte Präsentationen unter Verwendung technischer Hilfsmittel, Nutzung von Bildmaterialien (Copyright-konform), Design und Typographie
+ Digitales Pult und Smart Board effektiv im Unterricht nutzen
+ Digitales Kursmanagement am Beispiel ILIAS (Lernplattform)
+ Smart teaching Hard- und Software, z. B. Einsatz von Smartphones und Tablets in Vorlesungen oder Onlineveranstaltungen in Adobe Connect.

Sehr schön war, dass die Teilnehmer aus allen Teilen von Baden-Württemberg zu uns nach Albstadt kamen und die verschiedensten Fachrichtungen abdeckten. Der spannendste Moment war für mich, als ein Teilnehmer eine neue Möglichkeit für sich entdeckte – eine 180 Grad Wendung. Am Anfang war seine Position, dass ein Unterrichtraum immer eine Tafel haben muss. Als wir dann die Dokumentenkamera vorstellten, war er von den Vorteilen (kein Kreideschmutz, Blick zu den Studierenden, …) überzeugt, dass er meinte, es könnte auch Räume ohne Tafel geben. Es ist einfach schön, wenn man mit Personen zusammenarbeiten kann, die nicht stringent auf ihrer Meinung verharren, sondern flexibel sind, wenn sie neue Informationen bekommen. Dies zeigt den Spirit, den die Arbeit an Hochschulen haben kann.

Dies war die erste GHD-Veranstaltung, die an der Hochschule Albstadt-Sigmaringen neu ins Leben gerufen wurde. Damit haben wir mit unserer aktiven Beteiligung an der Weiterentwicklung der didaktischen Konzepte an Hochschulen ein Zeichen für unser Engagement gesetzt. Ich freue mich schon auf unseren nächsten Workshop.

Über Tobias Scheible

Tobias Scheible

Ich arbeite als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Hochschule Albstadt-Sigmaringen. Dort bin ich in den Bereichen IT-Sicherheit und IT-Forensik tätig. Darüber hinaus beschäftige ich mich seit 2001 mit der Planung und Umsetzung von individuellen Web-Anwendungen. Mein Wissen teile ich gerne hier in meinem Blog, bei Vorträgen und auf Workshops.

Alle Blog-Artikel Über mich Facebook Twitter Xing

Kommentare

Es wurde noch kein Kommentar abgegeben.

Schreibe einen Kommentar!

Hilfe zum Kommentieren

Um kommentieren zu können, geben sie bitte mindestens ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse an. Bitte nutzen Sie die Kommentarfunktion nicht dazu, andere zu beleidigen oder Spam zu verbreiten. Trolle und Spammer sind hier unerwünscht! Unangemessene Kommentare, die zum Beispiel gegen geltendes Recht verstoßen oder eine Gefährdung anderer Besucher darstellen, werden gelöscht oder angepasst.

Name: Ihr Name, der oberhalb des Kommentars steht, gerne auch Ihren echten Namen, das erleichtert die Kommunikation für alle. Sollte ein Spam-Keyword als Name verwendet werden, kann dieses entfernt oder korrigiert werden.

E-Mail: Ihre E-Mail Adresse dient zur Identifizierung weiterer Kommentare und sie haben die Möglichkeit, ein Avatar-Bild zu verwenden. Dazu müssen Sie mit Ihrer E-Mail Adresse bei Gravatar angemeldet sein. Die E-Mail Adresse wird natürlich nicht veröffentlicht und nicht weitergegeben.

Website: Hier können Sie ihren eigenen Blog bzw. ihre eigene Website eintragen, dadurch wird Ihr Name und Ihr Avatar-Bild verlinkt. Werden rein kommerzielle Angebote offensichtlich beworben, setze ich den Link auf nofollow und unangemessene werden einfach entfernt.

Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> <hr> <big> <small> <sub> <sup> <u>

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Mit dem Absenden anerkennen Sie die Datenschutzerklärung des Blogs.

nach oben