Tobias Scheible Cyber Security & IT-Forensik Dozent
Firefox - Disk & Memory Cache

Firefox ohne Festplatten-Cache

Wer Wert auf Datenschutz und Sicherheit legt, lässt den Cache von Firefox automatisch nach dem Schließen leeren. Der Cache auf der Festplatte kann aber auch komplett deaktiviert werden. Bei Rechnern mit einer langsamen Festplatte und viel Arbeitsspeicher kann damit Firefox auch beschleunigt werden.

Dienstag, 28. Januar 2020
0 Kommentare

Während der Nutzung von Mozilla Firefox werden viele Inhalte zwischengespeichert. Darunter gehören neben der Website alle zusätzlichen Dateien wie Abbildungen, Schriftarten oder CSS-Dateien. Aber auch weitere Daten werden zwischengespeichert, die im Hintergrund abgefragt werden, dazu gehört zum Beispiel die Validierung des SSL-Zertifikats. In den Einstellungen kann festgelegt werden, dass die Chronik nach benutzerdefinierten Regeln angelegt werden soll. Dann erscheint die Option, dass der Cache beim Beenden von Firefox automatisch gelöscht werden soll. Somit werden die Dateien von der Festplatte gelöscht.

Arbeitsspeicher Cache

Firefox - about:config
Erweiterte Einstellungen von Firefox
Firefox - Erweiterte Einstellungen Erweiterte Einstellungen von Firefox

Allerdings kann der Cache während der Nutzung theoretisch von Schadsoftware ausgelesen werden oder nach dem Löschvorgang mit File Carving Tools wiederhergestellt werden. Um dies zu vermeiden, kann Firefox so konfiguriert werden, dass für den Cache die Festplatte nicht mehr genutzt werden soll. Dazu muss die Konfiguration von Firefox aufgerufen werden, indem in die URL-Zeile „about:config“ eingegeben wird. Nach dem Bestätigen der Meldung, dass man sich dem Risiko bei einer Änderung bewusst ist, erscheint oben ein Eingabefeld. Dort kann direkt nach der Option „browser.cache.disk.enable“ gesucht werden. Der Standardwert dafür lautet „true“. Mit einem Doppelklick auf den Eintrag wird der Wert auf „false“ geändert und damit der Cache auf der Festplatte aktiviert. Anschließend sollte noch überprüft werden, ob der Eintrag „browser.cache.memory.enable“ auf „true“ steht, damit der Arbeitsspeicher als Cache verwendet wird. Nun muss der Mozilla Firefox Webbrowser noch neugestartet werden. Mit dem Aufruf von „about:cache“ kann überprüft werden, welcher Cache verwendet wird. Bei der Kategorie „disk“ steht jetzt der Eintrag „none, only stored in memory“.

Cache komplett deaktivieren

Um den Cache komplett zu deaktivieren, muss der Eintrag „browser.cache.memory.enable“ ebenfalls auf „false“ gesetzt werden. Dann wird kein Cache mehr angelegt.

Über Tobias Scheible

Tobias Scheible

Hallo, mein Name ist Tobias Scheible. Ich bin begeisterter Informatiker und Sicherheitsforscher mit den Schwerpunkten Cyber Security und IT-Forensik. Mein Wissen teile ich gerne anhand von Fachartikeln hier in meinem Blog. Als Referent halte ich Vorträge und Workshops für Verbände und Unternehmen u. a. auch offene Veranstaltungen für den VDI und die IHK.

Kommentare

Es wurde noch kein Kommentar abgegeben.

Schreibe einen Kommentar!

Hilfe zum Kommentieren

Um kommentieren zu können, geben sie bitte mindestens ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse an. Bitte nutzen Sie die Kommentarfunktion nicht dazu, andere zu beleidigen oder Spam zu verbreiten. Trolle und Spammer sind hier unerwünscht! Unangemessene Kommentare, die zum Beispiel gegen geltendes Recht verstoßen oder eine Gefährdung anderer Besucher darstellen, werden gelöscht oder angepasst.

Name: Ihr Name, der oberhalb des Kommentars steht, gerne auch Ihren echten Namen, das erleichtert die Kommunikation für alle. Sollte ein Spam-Keyword als Name verwendet werden, kann dieses entfernt oder korrigiert werden.

E-Mail: Ihre E-Mail Adresse dient zur Identifizierung weiterer Kommentare und sie haben die Möglichkeit, ein Avatar-Bild zu verwenden. Dazu müssen Sie mit Ihrer E-Mail Adresse bei Gravatar angemeldet sein. Die E-Mail Adresse wird natürlich nicht veröffentlicht und nicht weitergegeben.

Website: Hier können Sie ihren eigenen Blog bzw. ihre eigene Website eintragen, dadurch wird Ihr Name und Ihr Avatar-Bild verlinkt. Werden rein kommerzielle Angebote offensichtlich beworben, setze ich den Link auf nofollow und unangemessene werden einfach entfernt.

Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> <hr> <big> <small> <sub> <sup> <u>

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Mit dem Absenden anerkennen Sie die Datenschutzerklärung des Blogs.