Tobias Scheible
Web-Entwickler, Ingenieur & Dozent

Datum: Freitag, 27. Mai 2011

Autor: Tobias Scheible

Kommentar(e): 1 Kommentare

Kategorie: Aktuelles

Tags: Web-Server, ISPConfig, Installation, Server, Setup, Ubuntu

Ubuntu-Server – Auswahl nachträglich ändern

Von der beliebten Linux-Distribution Ubuntu existiert auch eine Server-Edition, die ich auf einem vServer installiert habe, auf dem ich ISPConfig eingerichtet habe. Bei der Installation wird eine Auswahl von häufig benutzten Paket-Varianten mitgeliefert. So kann zum Beispiel sehr einfach eine LAMP-Umgebung installiert werden. Aber wie kann man diese Funktion nach der Installation nutzen?

Ubuntu für Server wird mittlerweile immer häufiger eingesetzt und ist auch bei vielen Hostern als Auswahl verfügbar. Ich habe Ubuntu als virtuellen Server in einer VMWare Umgebung installiert. Dabei nutze ich Version 10.04 LTS. LTS steht für Long Term Support und bedeutet, dass diese Version für fünf Jahre mit Updates versorgt wird. Das Ziel war, einen Web-Server mit der Administrationssoftware ISPConfig  zu installieren. Bei HowtoForge gibt es übrigens eine sehr gute Anleitung, wie ISPConfig auf Ubuntu 10.04 LTS installiert werden kann.

Auswahlmöglichkeiten der Pakete während der Installation
„Software Selection Dialog bei der Installation der Ubuntu Server-Edition
Auswahlmöglichkeiten der Pakete während der Installation Software Selection Dialog bei der Installation der Ubuntu Server-Edition

Den Server hatte ich aufgesetzt, bevor ich die Anleitung gefunden habe. Das hatte zur Folge, dass ich bei der Installation natürlich gleich die Optionen „OpenSSH Server“ und „LAMP“ ausgewählt habe. Eigentlich ist die „Software selection“ eine prima Sache, da viele häufig genutzte Kombinationen einfach installiert werden können. Allerdings sieht die Anleitung vor, dass kein anderer Dienst außer dem SSH-Server bei der Installation ausgewählt wird.  Daher habe ich nach einer Möglichkeit gesucht, die ausgewählten Pakete wieder elegant zu deinstallieren, ohne dass ich die einzelnen Pakte von Hand entfernen musste. Und das geht super einfach mit dem Befehl:

sudo tasksel
Package configuration Dialog von Ubuntu
Package configuration der Ubuntu Server-Edition
Package configuration Dialog von Ubuntu Package configuration der Ubuntu Server-Edition

Damit kann die ausgewählte Software wieder einfach deinstalliert werden oder neue hinzugefügt werden. Damit hat die Ubuntu Server-Edition mal wieder ihre Einfachheit bewiesen.

Folgende Optionen können bei der Installation ausgewählt werden:
DNS Server
LAMP Server
Mail Server
OpenSSH Server
PostgreSQL Database
Print Server
Samba File Server

Diese Varianten können nach der Installation hinzugefügt werden:
DNS Server
Edubuntu Server
LAMP Server
Mail Server
OpenSSH Server
PostgreSQL Database
Print Server
Samba File Server
2D/3D Creation and Editing Suite
Audio Creation and Editing Suite
Edubuntu KDE Desktop
Edubuntu Desktop
Gobuntu Desktop
Kubuntu Desktop
LADSPA and DSSI Audio Plugins
Mythbuntu additional roles
Ubuntu Studio Desktop
Ubuntu Desktop
Video Creation and Editing Suite
Xubuntu Desktop
Edubuntu Live CD
Gobuntu Live CD
Kubuntu Live CD
Ubuntu Live CD
Xubuntu Live CD

  • Artikel teilen:

Über Tobias Scheible

Tobias Scheible

Tobias Scheible arbeitet als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Hochschule Albstadt-Sigmaringen. Dort ist er als Autor und e-Tutor im Masterstudiengang Digitale Forensik tätig und leite im Bachelorstudiengang IT Security Praktika rund um das Thema Informationssicherheit. Darüber hinaus ist er Mitinitiator des Kompetenzzentrums Cyber Security Lab, welches Forschungsprojekte auf dem Gebiet der IT-Sicherheit koordiniert. Zusätzlich hält er Vorträge und Workshops zu aktuellen Themen der IT-Sicherheit.

Alle Blog-Artikel Website Facebook Twitter Xing

Kommentare

Simon

Super Beitrag. Würde gern mehr Beitraege zu der Thematik sehen. Ich freue mich schon auf die naechsten Posts.

Schreibe einen Kommentar!

Hilfe zum Kommentieren

Um kommentieren zu können, geben sie bitte mindestens ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse an. Bitte nutzen Sie die Kommentarfunktion nicht dazu, andere zu beleidigen oder Spam zu verbreiten. Trolle und Spammer sind hier unerwünscht! Unangemessene Kommentare, die zum Beispiel gegen geltendes Recht verstoßen oder eine Gefährdung anderer Besucher darstellen, werden gelöscht oder angepasst.

Name: Ihr Name, der oberhalb des Kommentars steht, gerne auch Ihren echten Namen, das erleichtert die Kommunikation für alle. Sollte ein Spam-Keyword als Name verwendet werden, kann dieses entfernt oder korrigiert werden.

E-Mail: Ihre E-Mail Adresse dient zur Identifizierung weiterer Kommentare und sie haben die Möglichkeit, ein Avatar-Bild zu verwenden. Dazu müssen Sie mit Ihrer E-Mail Adresse bei Gravatar angemeldet sein. Die E-Mail Adresse wird natürlich nicht veröffentlicht und nicht weitergegeben.

Website: Hier können Sie ihren eigenen Blog bzw. ihre eigene Website eintragen, dadurch wird Ihr Name und Ihr Avatar-Bild verlinkt. Werden rein kommerzielle Angebote offensichtlich beworben, setze ich den Link auf nofollow und unangemessene werden einfach entfernt.

Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> <hr> <big> <small> <sub> <sup> <u>

nach oben