Tobias Scheible Cyber Security & IT-Forensik Dozent
Skyline - Sonnenuntergang

Jitsi Meet für Smartphones und Tablets

Diese Anleitung erklärt, wie mit einem Smartphone oder Tablet an einer Jitsi Meet Online-Konferenz per App teilgenommen werden kann. Die Jitsi Meet App ist sowohl für iOS (Apple) als auch für Android verfügbar und kann mit Smartphones oder Tablets genutzt werden.

Dienstag, 27. Oktober 2020
16 Kommentare

15.05.2021 Update: Smartphone Unterstützung in der neuesten Version hinzugefügt.

Jitsi Meet mobiler Webbrowser
„Launch in web“ Button
Jitsi Meet mobile Unterstützung Jitsi Meet „Launch in web“ Button

Grundsätzlich lässt sich Jitsi Meet auch mit einem Webbrowser auf mobilen Endgeräten, wie Smartphones oder Tablets, nutzen. Mit dem Jitsi Meet Update vom März/April 2021 wurde die Funktion hinzugefügt, dass mit dem Button „Launch in web“ Jitsi Meet direkt im Webbrowser aufgerufen werden kann. Davor musste dies vom Serverbetreiber extra konfiguriert werden. Bei älteren Jitsi Meet Instanzen kann im Webbrowser die Desktop-Version angefordert werden, dann wird Jitsi Meet auch ohne App geladen. Alternativ kann die Jitsi Meet App verwendet werden.

Installation der App

Die Jitsi Meet App ist für Android (Play Store) und iOS (App Store) verfügbar.

Datenschutz

Die Apps für Smartphones und Tablets beinhalten drei Tracker und sollten daher nur sehr bewusst eingesetzt werden. Siehe auch „Jitsi-Meet-App und weiterhin Tracker in der iOS- und Android-Version“ von Mike Kuketz. Die Tracker Google CrashLytics, Google Firebase Analytics und Amplitude senden Informationen über die Nutzung der App an Dritte und können als Werbetracker eingestuft werden. Die Jitsi Meet App kann für Android auch als Open Source Software über F-Droid ohne Tracker installiert werden. F-Droid ist ein Katalog mit FOSS-Apps (Free and Open Source Software) für Android.

Einschränkungen

Die Apps haben in der Funktionalität Einschränkungen im Vergleich zur Web-Oberfläche. Zum Beispiel kann auf mobilen Geräten kein Bildschirm geteilt werden und ob die Front- oder Hauptkamera genutzt werden soll, kann nicht ausgewählt werden. Einige Funktionen stehen nicht zur Verfügung und andere, wie zum Beispiel die Möglichkeit, die Hand virtuell zu heben, sind nur umständlicher über das Menü erreichbar. Für einfache Videokonferenzen können die Apps sehr gut verwendet werden. Wenn es aber mehr Richtung Konferenz oder Unterricht geht, ist die Web-Oberfläche komfortabler.

Android Version

Seit dem Update der Jitsi Meet App auf die Version 20.4.1 am 30. September wird Android in der Version 6.0 oder einer neueren Version vorausgesetzt. Soll Jitsi Meet auf eine ältere Version von Android eingesetzt werden, kann mit F-Droid die Version 20.3.2 heruntergeladen werden. Diese App benötigt lediglich Android 5.0 oder eine neuere Version. Die Vorgängerversion der Jitsi Meet App kann auf der Website von F-Droid heruntergeladen werden (direkter Download).

Nutzung der App

Nach der Installation der App sollte beim ersten Start als Erstes ein Name festgelegt werden. Dieser wird dann in allen weiteren Jitsi Meet Meetings verwendet. Dazu muss rechts oben auf das Menü-Icon geklickt werden und dann der Menüpunkt Einstellungen aufgerufen werden. Dort kann der Anzeigenamen vergeben werden.

In den Einstellungen kann ebenfalls die Server URL festgelegt werden. Hierbei handelt es sich nur um den eigentlichen Domainnamen ohne den Raumnamen. Zum Beispiel muss für ein Meeting unter https://meet.scheible.it/DiesIstEinTestRaum in das Feld https://meet.scheible.it eingetragen werden.

Nachdem die Einstellungen geschlossen wurden, kann der Raumnamen einfach in das Eingabefeld „Konferenznamen eingeben“ eingetragen werden. In diesem Beispiel hier lautet der Eintrag „DiesIstEinTestRaum“. Anschließend sieht die Oberfläche der Jitsi Meet App fast identisch wie die Jitsi Meet Weboberfläche mit den gleichen Funktionen aus.

Jitsi Meet Tablet
Jitsi Meet auf dem Smartphone oder Tablet
Jitsi Meet Smartphone Jitsi Meet auf dem Smartphone oder Tablet

Jitsi Meet Artikelserie

Dieser Blogbeitrag ist Teil der Artikelserie „Videokonferenzen mit Jitsi Meet“, die sich mit dem Open-Source-Webkonferenzsystem Jitsi für Video-, Web- und Telefonkonferenzen beschäftigt. Die Artikelserie zu Jitsi Meet umfasst die folgenden Themen:


Jitsi Meet Artikel für Anwender


Jitsi Meet Artikel für Administratoren

  • Neues Jitsi Meet Feature: Lobby Wartebereich
  • Changelog

    15.05.2021Smartphone Unterstützung in der neuesten Version hinzugefügt.

    05.01.2021Neuer Abschnitt Einschränkungen hinzugefügt.

    01.11.2020Abschnitt Android Version hinzugefügt.

    Über Tobias Scheible

    Tobias Scheible

    Hallo, mein Name ist Tobias Scheible. Ich bin begeisterter Informatiker und Sicherheitsforscher mit den Schwerpunkten Cyber Security und IT-Forensik. Mein Wissen teile ich gerne anhand von Fachartikeln hier in meinem Blog. Als Referent halte ich Vorträge und Workshops für Verbände und Unternehmen u. a. auch offene Veranstaltungen für den VDI und die IHK.

    Kommentare

    Horst am 28. November 2020 um 16:14 Uhr

    hi
    irgendwie kam ich in eine jitsi session auf meinem smartphone, ich war der einzge anwesende in dem raum. ich hatte mich ja auch nirgendwo mit dazugesellt oder andere eingeladen.
    nun hatte ich mich auf dem bildschirm und versucte das programm zu beenden.
    ah, ein kleines kreuz in der rechten oberen eck, angeklickt, und schon war das bild von mir klein und in der rechten ecke unten. such hier ein kleines kreuz rechts oben. angeklickt und schon wieder vollbild – strange!
    button für progammauflistung der im hintergrund laufenden apps gedrückt, alle gelöscht, jitsi war nicht darunter – strange!!
    jitsi läuft immer noch. kontextmenü aufgerufen – kein befehl für beenden vorhanden, auch der „back-button“ von android läuft nicht – strange !!!
    wie beende ich das sch. . .programm ??? es fängt an zu nerven.
    keine anleitung im netz. scheinbar bin ich der einzige mit diesem problem.
    letzter versuch: neustart von android – ah jitsi ist verschwunden – oh, doch nicht: JETZT ist es im speicher der im hintergrund laufenden apps aufgelistet – jetzt ???
    klick und gelöscht – endlich- schitzi – schon schräg-
    any idea what happened?

    Tobias am 6. Dezember 2020 um 21:19 Uhr

    Hast du die Jitsi Meet App genutzt oder direkt im Webbrowser?

    Carla Wientzek am 5. Januar 2021 um 14:45 Uhr

    Hallo. Kann mir jemand sagen, wie groß er Datendurchsatz bei so einem Jeetsi-Meeting sein kann. Nicht jeder Teilnehmer hat in seinem Handyvertrag eine Flatrate. Oder muss man sich da gar keine Gedanken machen???

    Tobias am 5. Januar 2021 um 16:47 Uhr

    Hallo Carla,
    es hängt davon ab, ob nur das Mikrofon oder auch die Webcam genutzt wird. Bei einer Webcam-Übertragung kann grob 2 Mbit/s angenommen werden. Bei vier Teilnehmern, die alle die Webcam aktiviert haben, entstehen so vier Videostreams (einer ausgehend und drei eingehend). Das ergibt das folgende Datenvolumen pro Stunde: 2 Mbit/s * 4 Videostreams * 60 Sekunden * 60 Minuten = 28.800 Mbit/h / 8 (Bit => Byte) = 3.600 MB/h = 3,6 GB pro Stunde bei vier Teilnehmern. In der Realität wird es wahrscheinlich niedriger sein, da häufig die Kompression besser ist.
    Grüße Tobias

    Natascha am 25. Januar 2021 um 19:06 Uhr

    Hallo,
    Ich habe folgendes Problem.
    Für ein tägliches Meeting der Schulklasse gehen wir immer über den selben Link zum Meeting. APP ist auf dem Tablet installiert.
    Vermutlich hat meine Tochter bei der Abfrage ob der Zugriff auf Mikrofon u Kamera zugelassen werden soll einmal zu viel auf Ablehnen geklickt.
    Bei den APP Einstellungen hab ich bereits geschaut. Hier ist der Zugriff erlaubt.
    Wenn ich ein neues Meeting eröffne ist es auch möglich auf Kamera u Mikrofon zuzugreifen. Nur bei dem Schul Link nicht. Woran kann es liegen u wie kann ich das ändern?

    Danke schon mal.

    Tobias am 26. Januar 2021 um 17:37 Uhr

    Hallo Natascha,
    versuch mal den Cache der App zu leeren (Anleitung).
    Grüße Tobias

    Irena am 27. Januar 2021 um 13:22 Uhr

    Hallo Tobias,
    Bis 22.1 könnte wir Schullink für jitsi (über Web) auf dem sm-t520 samsung tablet (Android 4.4.2) benutzen. Heute könnte mein Sohn nicht in der Unterricht teilnehmen, mit der Meldung „Videochat is not available on mobile“. Ich habe versucht den App zu installieren, aber es ist mit dem Tablet modell und wahrscheinlich mit Androidversion nicht kompatibel. Wenn ich Updates für Android suche, kriege ich die Meldung „aktuel“.
    Hast Du eine Idee was gemacht werden könnte?
    Danke vielmals. LG, Irena

    Tobias am 27. Januar 2021 um 19:22 Uhr

    Hallo Irena,
    das ist eine Einstellung des Servers, die nach einem Update erneut gesetzt werden muss, daher ging sie wahrscheinlich verloren. Einfach den Administrator der Jitsi Meet Instanz bitte, die Einstellungen wieder vorzunehmen (Anleitung).
    Grüße Tobias

    Heiko am 28. Januar 2021 um 13:49 Uhr

    Hallo Tobias,

    ich habe auf deiner Seite gelesen und einiges über Jitsi gelernt.

    Ich nutze Jitsi, um für mein Kinderfußballteam ein Sportprogramm anbieten zu können. Die Handhabe ist mir grundsätzlich klar. Für die Konferenz habe ich schon verschiedene Server ausprobiert. Jedoch gab es immer wieder auch qualitäts Probleme.

    Mir ist klar, dass es natürlich bei ca. 10 – 14 Teilnehmern und ebensovielen Lösungen (verschiedene Betriebssysteme, Endgeräte Mobil, Tablet oder PC, mit und ohne App) gibt.
    Habe ich deine Ausführungen richtig verstanden, dass z.B. bei 10 Teilnehmern auch 10 Verbindungen aufgebaut werden mit der entsprechenden Bandbreite? Das würde natürlich die Störungen erklären.
    Ich dachte bisher, dass jeder Eingewählte nur eine Verbindung – nämlich die zum Server – hat.

    Grundsätzlich funktioniert die Sache, aber etwas mehr Stabilität und Qualität wäre schön. Zur Bandbreitenreduzierung habe ich was gefunden, aber das wäre für die Eltern ein viel zu großer Aufwand. Da muss es immer schnell und einfach gehen.
    Ich muss mich leider neben dem Bespaßen der Kinder auch noch um die Rahmenbedingungen kümmern.
    Ist ja oft so, wenn man mal die Hand hebt, dass dann daran viele Aufgaben kleben bleiben.

    Im übrigen DANKE für das Zurverfügungstellen der vielen Infos auf deiner Seite.
    Gruß
    Heiko

    Tobias am 28. Januar 2021 um 18:22 Uhr

    Hallo Heiko, das ist so korrekt. Einstellungen für die Bandbreitenreduzierung kann auch auf dem Server vorgenommen werden, dies habe ich im Artikel Geschwindigkeitsoptimierung von Jitsi Meet beschrieben. Viele Grüße, Tobias

    Martin am 9. Februar 2021 um 07:37 Uhr

    Hallo

    Ich habe ein meinem Androidtablet einen Bluetoothtastatur angeschlossen. Leider funktionieren die bekannten Tastenkürzel nicht.
    Gibt es da noch eine Einstellung dazu oder funktioniert das nur an einem PC?

    Vielen Dank

    Tobias am 10. Februar 2021 um 19:10 Uhr

    Hallo Martin,
    die Kombination habe ich bisher noch nicht eingesetzt. Vielleicht hat ein anderer Leser damit Erfahrung?
    Grüße Tobias

    Petra Gros am 1. März 2021 um 11:23 Uhr

    Hallo,

    wir haben gestern versucht während des Tanzkreis auf Ihren Server umzustellen. Vom Grunde her hat es geklappt, aber ich kann meine Kamera und Lautsprecher nicht aktivieren.

    Ich benutze ein Tablet Samsung S4+ , liegt es vielleicht daran?

    Danke für eine Rückantwort.

    Schöne Grüße
    Petra Gros

    Tobias am 5. März 2021 um 07:50 Uhr

    Fall das Problem im Webbrowser auftrat, vielleicht einfach mal die App probieren.

    Vanni Testing am 26. April 2021 um 22:33 Uhr

    Hallo und schönen guten Abend,
    ich hatte für unsere Schule nach einer datenschutzkonformen Video-Chat-Lösung gesucht und bin mit der Instanz meet.scheible.it fündig geworden. Totale Zufriedenheit, Unabhängigkeit von irgendwelchen Lernmanagementsystemen und datenschutzgerecht obendrein. Supi.

    Auf unserer Homepage habe ich Videokonferenzbutton verlinkt, über die sich selbst die Dü…. einfach finden und arbeiten können.

    Seit dieser Woche nun funktioniert zwar alles noch auf Laptops jeder Art, aber auf keinem iPAD kann eine Konferenz gestartet werden. Hier kommt immer die Meldung: „Video chat isn’t available on mobile“.

    Das scheint explizit eine iPAD-Macke zu sein.

    Eine Idee oder schnelle Hilfe für uns?????
    Der Lockdown sitzt im Nacken…

    Vielen Dank vorab für Mühe und Hilfe.
    Herzlichst Vanni

    Tobias am 28. April 2021 um 09:44 Uhr

    Je nach Server Konfiguration wird dies unterschiedlich gehandhabt. In der neuesten Version wird ein Button angezeigt. Alternativ kann die Abfrage ganz deaktiviert werden und immer der Webbrowser auf mobilen Geräten genutzt werden.

    Schreibe einen Kommentar!

    Hilfe zum Kommentieren

    Um kommentieren zu können, geben sie bitte mindestens ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse an. Bitte nutzen Sie die Kommentarfunktion nicht dazu, andere zu beleidigen oder Spam zu verbreiten. Trolle und Spammer sind hier unerwünscht! Unangemessene Kommentare, die zum Beispiel gegen geltendes Recht verstoßen oder eine Gefährdung anderer Besucher darstellen, werden gelöscht oder angepasst.

    Name: Ihr Name, der oberhalb des Kommentars steht, gerne auch Ihren echten Namen, das erleichtert die Kommunikation für alle. Sollte ein Spam-Keyword als Name verwendet werden, kann dieses entfernt oder korrigiert werden.

    E-Mail: Ihre E-Mail Adresse dient zur Identifizierung weiterer Kommentare und sie haben die Möglichkeit, ein Avatar-Bild zu verwenden. Dazu müssen Sie mit Ihrer E-Mail Adresse bei Gravatar angemeldet sein. Die E-Mail Adresse wird natürlich nicht veröffentlicht und nicht weitergegeben.

    Website: Hier können Sie ihren eigenen Blog bzw. ihre eigene Website eintragen, dadurch wird Ihr Name und Ihr Avatar-Bild verlinkt. Werden rein kommerzielle Angebote offensichtlich beworben, setze ich den Link auf nofollow und unangemessene werden einfach entfernt.

    Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> <hr> <big> <small> <sub> <sup> <u>

    Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Mit dem Absenden anerkennen Sie die Datenschutzhinweis des Blogs.