Tobias Scheible Cyber Security & IT-Forensik Dozent
Jitsi Meet Server

Meine eigene Jitsi Meet Instanz

Nachdem ich sehr viel Feedback zu meinen Jitsi Meet Artikeln bekommen habe, biete ich nun selbst einen öffentlichen Jitsi Meet Server an. Er ist datenschutzfreundlich konfiguriert und kann von jedem frei genutzt werden.

Mittwoch, 29. April 2020
7 Kommentare

17.05.2020 Update: Konfiguration aktualisiert.

  • Nutzung per Webbrowser, ohne dass ein Account angelegt werden muss
  • Maximal fünf gleichzeitige Videostreams pro Konferenzraum
  • Es werden keine personenbezogenen Daten gespeichert
  • Ein eigener STUN/TURN-Server wird verwendet
  • Deutscher Serverstandort (Nürnberg)
Jitsi Meet Server (Deutschland)
Angepasste Startseite von Jitsi Meet – Serverstandort Deutschland
Jitsi Meet Server Deutschland Angepasste Startseite von Jitsi Meet – Serverstandort Deutschland

Die Jitsi Meet Instanz ist unter der folgenden URL erreichbar:
https://meet.scheible.it

Falls es Probleme oder Anmerkungen gibt, freue ich mich über euren Feedback.

Konfiguration von Jitsi Meet

Mein Jitsi Meet Server und der Coturn Server sind bei Netcup gehostet und verwenden eine datenschutzfreundliche Konfiguration. Es werden keine Protokolle erstellt und keine Dienste Dritter genutzt. Der Hauptserver beinhaltet die eigentliche Jitsi Meet Installation und ein zweiter Server mit der Software Coturn fungiert als STUN/TURN-Server.

Die Konfigurationen meines Jitsi Meet Servers im Detail:

Einstellungen

Die CSS-Datei für die Startseite wurde angepasst, damit Jitsi Meet meinem Bloglayout entspricht. Als Option habe ich aktiviert, dass die Benutzer zur Eingabe eines Namens aufgefordert werden. Die Willkommensseite wurde aktiviert, um die Links zur Anleitung, das Impressum und Datenschutzhinweise einfügen zu können.

// /etc/jitsi/meet/meet.scheible.it-config.js
253: requireDisplayName: true,
// /usr/share/jitsi-meet/interface_config.js  
30: DISPLAY_WELCOME_PAGE_TOOLBAR_ADDITIONAL_CONTENT: true,
Datenschutz

Alle Protokollfunktionen wurden deaktiviert, Kamera und Video im Standard nicht automatisch aktiviert und die Verbindung zu Gravatar unterbunden.

// /etc/nginx/nginx.conf.  
41: access_log off;  
42: error_log off;
// /etc/jitsi/videobridge/logging.properties  
09: .level=WARNING  
/etc/jitsi/meet/meet.example.com-config.js  
100: startWithAudioMuted: true,  
140: startWithVideoMuted: true,  
321: disableThirdPartyRequests: true,
464:  doNotStoreRoom: true,

Zusätzlich wird das Eingabefeld für die E-Mailadresse ausgeblendet, da die Funktion von Gravatar deaktiviert und daher nicht benötigt wird.

.profile-edit-field:last-child{  
    display: none;  
} 
Geschwindigkeit

Um allen Benutzern ein optimales Erlebnis mit Jitsi Meet zu bieten, habe ich einige Optimierungen vorgenommen. So habe ich die maximale Videoauflösung auf eine Höhe von 480 Pixel reduziert und die gleichzeitigen Videostreams pro Konferenz auf fünf reduziert.

// /etc/jitsi/meet/meet.scheible.it-config.js
106: resolution: 480,
113: constraints: {
114:    video: {
115:         height: {
116:            ideal: 480,
117:            max: 480,
118:            min: 240
119:        }
120:    }
121: },
129: enableLayerSuspension: true,
167: desktopSharingFrameRate: {
168:    min: 1,
169:    max: 5
170: },
211: channelLastN: 5,

Jitsi Meet Datenschutzerklärung

Einen extra Abschnitt für Jitsi Meet habe ich in meinen Datenschutzhinweisen eingefügt. Dabei orientierte ich mich an den Vorlagen von Mike Kuketz(https://www.kuketz-blog.de/datenschutzhinweis-kuketz-meet-de/), die er freundlicherweise zur Verwendung freigeben hat. Dort habe ich alle Daten aufgeführt, die erhoben und verarbeitet werden. Zusätzlich habe ich alle Konfigurationen genau beschrieben.

Jitsi Meet Artikelserie

Dieser Blogbeitrag ist Teil der Artikelserie „Videokonferenzen mit Jitsi Meet“, die sich mit dem Webkonferenzsystem Open-Source-System Jitsi für Video-, Web- und Telefonkonferenzen beschäftigt. Die Artikelserie zu Jitsi umfasst die folgenden Themen:

Changelog

01.05.2020Details zur Konfiguration meiner Jitsi Meet Instanz hinzugefügt.

01.05.2020Konfiguration aktualisiert.

Über Tobias Scheible

Tobias Scheible

Hallo, mein Name ist Tobias Scheible. Ich bin begeisterter Informatiker und Sicherheitsforscher mit den Schwerpunkten Cyber Security und IT-Forensik. Mein Wissen teile ich gerne anhand von Fachartikeln hier in meinem Blog. Als Referent halte ich Vorträge und Workshops für Verbände und Unternehmen u. a. auch offene Veranstaltungen für den VDI und die IHK.

Kommentare

Sebastian am 6. Mai 2020 um 18:30 Uhr

Hallo Tobias, vielen Dank für diese tollen und hilfreichen Blogbeiträge, vorallem wenn es zum Thema Datenschutz geht. Zurzeit hoste ich meine Jitsi Instanz noch auf einem Google Server (e2-standard-2 (2 vCPUs, 8 GB memory)), ist das datenschutzrechtlich bedenklich? Oder wieso hostest Du deine Instanz bei Netcup? Wenn ich zu Netcup wechsle, welche Server-Konfiguration empfiehlst du für ca. 50-70 Nutzer die Zugriff auf die Plattform haben?

Außerdem würde es mich noch sehr interessieren wie man die Statistiken mithilfe von Matomo aufsetzt – vielleicht ein spannendes Thema für den nächsten Blogbeitrag 😉

LG aus Berlin,
Sebastian

Tobias am 7. Mai 2020 um 08:59 Uhr

Hallo Sebastian,

ich bevorzuge eigentlich immer lokale Hoster aus Deutschland, alleine schon aus Performance Gründe. Bei Jitsi Meet ist die CPU-Power der wichtigste Faktor. Gerade bei vServer, wo die Rechenleistung geteilt wird kann es zu Problemen kommen. Eine Verzögerung von 50 Millisekunden ist bei einer Website nicht so relevant, bei Jitsi aber sehr nervig. Daher habe ich mich für Netcup entschieden, da es hier Servermodelle gibt mit geteilten Ressourcen (SSD + RAM), aber mit zugesicherten CPU-Ressourcen.
Bei 50 bis 70 Nutzer würde ich dir einen Server mit acht CPU-kernen empfehlen. Am besten keinen vServer sondern ein echter Dedicated Server. Schau dir mal den Artikel von Cyon an, dort habe ich in den Kommentaren nach dem verwendeten Server gefragt. https://www.cyon.ch/blog/Kostenlose-Online-Meetings-kommen-an
Der Blog-Artikel zur Statistik ist in Arbeit 😉

Grüße
Tobias

Andreas am 8. Mai 2020 um 10:01 Uhr

Sehr gute Infos zu Jitsi finde ich bei Dir!
Kannst Du noch kurz erklären, wie Du die Server-Statistiken auf der Startseite eingebunden hast? Danke!

Tobias am 8. Mai 2020 um 16:38 Uhr

Hallo Andreas,

zum Thema Jitsi Meet und Statistik bzw. Auslastung wird es bald noch einen extra Blog Artikel geben.

Grüße
Tobias

Ralf B. am 8. Mai 2020 um 12:45 Uhr

Hallo Tobias,
danke für die Jitsi Instanz!

Ich hatte schon vor mir Jitsi selber zu Installieren und zu Konfigurieren auf meinen eigenen V-Server. Da ich aber dort einen Web-Shop und eine Web-Seite laufen habe wollte ich das erstmal zuhause auf einem Zwillings-Server ausprobieren. Ich hätte mir ggf. noch einen kleinen V-Server zugebucht, aber dann fand ich diese Seite hier mit Ihrem Service.

Für die kleine Anzahl von Nutzungen im Jahr ist das Super ausreichend.

VIELEN DANK!

PS.: Aus Neugierde werde ich es trotzdem einmal probieren zu Installieren. 🙂

Detlef am 16. Mai 2020 um 12:23 Uhr

Hallo Tobias, auch von meiner Seite Annerkennung und viel Lob für deinen Blog hier.
Hat mir bei der installation und Anpassung schon sehr geholfen, aber…. wie bekomme ich dieses Statistikzähler unterhalb der „Liste“ angezeigt.
Ausserdem landen meine Einträge immer am Kopf der Seite
Du hast das so wunderschön nach unten gezogen.

Kannst du mir da was schicken..?

Danke Detlef

Tobias am 17. Mai 2020 um 10:36 Uhr

Hallo Detlef,
ich vermute mal das liegt an den CSS-Anweisungen. Das äußere DIV-Elemente muss die folgenden Anweisungen beinhalten: postion: relative; z-index: 100; Wie lautet den die URL?
Grüße
Tobias

Schreibe einen Kommentar!

Hilfe zum Kommentieren

Um kommentieren zu können, geben sie bitte mindestens ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse an. Bitte nutzen Sie die Kommentarfunktion nicht dazu, andere zu beleidigen oder Spam zu verbreiten. Trolle und Spammer sind hier unerwünscht! Unangemessene Kommentare, die zum Beispiel gegen geltendes Recht verstoßen oder eine Gefährdung anderer Besucher darstellen, werden gelöscht oder angepasst.

Name: Ihr Name, der oberhalb des Kommentars steht, gerne auch Ihren echten Namen, das erleichtert die Kommunikation für alle. Sollte ein Spam-Keyword als Name verwendet werden, kann dieses entfernt oder korrigiert werden.

E-Mail: Ihre E-Mail Adresse dient zur Identifizierung weiterer Kommentare und sie haben die Möglichkeit, ein Avatar-Bild zu verwenden. Dazu müssen Sie mit Ihrer E-Mail Adresse bei Gravatar angemeldet sein. Die E-Mail Adresse wird natürlich nicht veröffentlicht und nicht weitergegeben.

Website: Hier können Sie ihren eigenen Blog bzw. ihre eigene Website eintragen, dadurch wird Ihr Name und Ihr Avatar-Bild verlinkt. Werden rein kommerzielle Angebote offensichtlich beworben, setze ich den Link auf nofollow und unangemessene werden einfach entfernt.

Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> <hr> <big> <small> <sub> <sup> <u>

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Mit dem Absenden anerkennen Sie die Datenschutzhinweis des Blogs.